Michael Straberger verlässt Publicis
 

Michael Straberger verlässt Publicis

Der CEO der Publicis Group Austria wird Mitte 2007 ein neues Projekt aus der Taufe heben.

Nach fünf Jahren an der Spitze der Wiener Agentur Publicis Wien zieht sich CEO Michael Straberger aus der Agentur zurück und wird die Agentur mit Ende März 2007 verlassen. Bis dahin wird er seine Führungs-Agenden sukzessive an die neue Geschäftsführung übertragen, die kommende Woche von Richard Pinder, dem neuen COO von Publicis Worldwide, persönlich in Wien bekannt gegeben wird. Mitte 2007 will Straberger dann „ein neues Projekt" aus der Taufe heben.

Straberger leitete die Publicis seit dem Zusammenschluss seiner eigenen Agentur Direct'n'More mit der Publicis Wien im Jahr 2002 zur Publicis Group Austria. Gemeinsam mit seinem Partner und damaligen COO Manfred Schlager, der im Februar dieses Jahres die Agentur verließ, strukturierte er die Agenturgruppe um. Der 41-Jährige fungiert neben seiner Tätigkeit als CEO der Publicis Group Austria seit Juni 2005 Präsident des Direkt Marketing Verbands Österreich (DMVÖ). Nach Absolvierung des Lehrgangs für Marketing und Verkauf an der Wirtschaftsuniversität in Wien, begann er seine Karriere bei Ogilvy & Mather als Kundenberater, 1991 wechselte er zu Palla, Koblinger & Partner wo er 1992 zum Junior Partner und Geschäftsleiter aufstieg. 1998 gründete er zusammen mit Manfred Schlager die Direktmarketingberatung- und Werbeagentur Direct'n'More. 2002 erfolgte der Verkauf der Mehrheitsanteile an die Publicis Holding und schließlich die Gründung und Führung der Publicis Group Austria.

(max)

stats