MIA vergeben
 

MIA vergeben

Der Migrationsaward MIA wurde heuer erstmals an zwei Journalisten vergeben.

Der von Staatssekretärin Christine Marek ins Leben gerufene Migrationsaward , mit dem Frauen mit internationaler Herkunft, die in und für Österreich besondere Leistungen vollbracht haben, wurde heuer erstmals auch in der Sonderkategorie „Journalismus“ vergeben. Die ersten Preisträger sind die 17-jährige Sara Mansour Fallah, freie Mitarbeiterin des Schüler-"Standard" und iranischer Herkunft und Markus Müller, Ö1 Redakteur, den Laudator Caritas-Präsident Franz Kübler als „unbequemen“ Journalisten auslobte. Beide sind der Jury – bestehend aus Franz Kübler und den MIA-Preisträgerinnen des Vorjahres – durch ihren sensiblen Umgang mit dem Thema Migration aufgefallen. Die MIA 09 wurde in den Kategorien Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Humanitäres, Kunst und Kultur sowie Sport verliehen. Der Sport-Award ging an die Olympiadritte und Weltklasseschwimmerin Mirna Jukic.
stats