Media Lions: WNP schrammt am Grand Prix vorbe...
 

Media Lions: WNP schrammt am Grand Prix vorbei

Bei den Media Lions in Cannes hätte es aus österreichischer Sicht beinahe eine Top-Sensation gegeben: Wien Nord Pilz stand für den Grand Prix zur Diskussion.


SRC=uploads/pics/imported/cannes.jpg WITDH=60 HEIGHT=60 ALIGN=LEFT BORDER=0>
Wien Nord Pilz holt mit der Barock-Freskokampagne für das Liechtenstein Museum einen von insgesamt 19 vergebenen Media Lions 2005. Doch damit noch nicht genug: die Arbeit, für die das Deckenfresko aus dem Liechtenstein Museum unter anderem an die Decke der Ankunftshalle des Wiener Flughafens und in Wiener Taxis platziert war, stand bei den 21 Mediajuroren in engster Wahl für den Grand Prix. In der Debatte, welche Arbeit den Grand Prix gewinnen soll, lief das Rennen am Schluss nur noch zwischen Wien Nord Pilz und dem letztendlichen Gewinner.

Bei den Media Lions waren acht Einreichungen aus Oesterreich auf der Shortlist gelandet.



MediaCom Tel Aviv holt mit der Arbeit "Clothing Donation" für Procter & Gamble schließlich den Grand Prix bei den Media Lions 2005. Von den sieben weiteren österreichischen Arbeiten, die ebenfalls auf der Shortlist der Media Lions zu finden waren, schaffte keine den Sprung unter die Löwengewinner.

(max, as)

stats