Lowe GGK punktet beim Goldenen Ohr
 

Lowe GGK punktet beim Goldenen Ohr

Die Wiener Agentur holt sich beim Radiospotpreis ein Goldenes-, ein silbernes- und vier bronzene Ohren, TBWA/Wien gewinnt ebenfalls Bronze - Mit den österreichischen Gewinnerspots.

Der zwölfte Jahrgang des deutschsprachigen Radiospotpreises "Das Goldene Ohr" ist für Lowe GGK Wien ein Erfolgreicher. Für die Werber aus Wien gab’s für den Serienspot "Weihnachten" aus der Serie "Werbewunder" von Auftraggeber ORF-Enterprise/RMS Gold. Der Spot "Sonntagsbraten" aus der gleichen Serie wurde zudem mit Silber ausgezeichnet - drei weitere Serienspots erhielten je Bronze. Neben Lowe GGK überzeugt auch die TBWA/Wien: Mit dem Hörfunkspot für den Kunden Gorenje Austria holte die Agentur ebenfalls Bronze.



Aus Schweizer Sicht gibt es vor allem für die Zürcher Werbeagentur Ruf Lanz Grund zu Feiern: die Schweizer Kreativschmiede wurde von der 18-köpfigen Jury mit einem Goldenen Ohr für eine Spotserie ihres Auftraggebers Real Clean ausgezeichnet. Zwei bronzene Ohren sicherte sich Ruf Lanz zudem für Serienspots ihres Auftraggebers Sport Factory Outlet. Für die Schweiz gab’s dann insgesamt noch zweimal Silber. Einmal für die walker Werbeagentur, Zürich, für einen Beitrag aus einer Spotserie für ihren Auftraggeber Richner BR Bauhandel und einmal für Advico Young & Rubicam, Zürich, die ein Silbernes Ohr für einen Beitrag aus einer Spotserie für Das Blaue Kreuz gewannen. Ein weiterer Serienspot für das Blaue Kreuz von Advico Young & Rubicam, Zürich, wurde mit Bronze ausgezeichnet. Zu guter Letzt sicherten sich Advico Young & Rubicam, Zürich und walker Werbeagentur  je noch einmal Bronze für Radiospots für ihren Auftraggeber Sportplausch Wider und Richner Bauhandel.



Für Deutschland gewann die Kolle Rebbe Werbeagentur, Hamburg, ein Goldenes Ohr für zwei Serienspots ihres Auftraggebers Bionade.

stats