LIF präsentiert Wahlplakate
 

LIF präsentiert Wahlplakate

#
(c)LIF
(c)LIF

"Aufrichtigkeit. Offenheit. Fairness" als "Dreierkoalition" - so lautet der Slogan vom LIF zum Wahlkampf 2008.

Das Liberale Forum (LIF) steuert in Zeiten von verkürzten Wahlkampfbotschaften in die Gegenrichtung. "Aufrichtigkeit. Offenheit. Fairness. Das wäre doch eine Dreierkoalition für die nächste Regierung", lautet die Botschaft auf dem ersten Wahlplakat, das heute vor dem Bundeskanzleramt präsentiert wurde. Spitzenkandidatin Heide Schmidt zeigt sich darauf ganz in grau - und das vor grauem Hintergrund. Kreiert wurde die Kampagne in Kooperation mit den Werbern von Büro X, das für die strategische Beratung, die kreative Umsetzung und für den gesamten Designauftritt des LIF verantwortlich ist. Daneben zeichnet Thomas Kratky für die aktuelle Wahlkampfkampagne verantwortlich.



Schmidt ist sich sicher, dass die vergleichsweise komplexe Botschaft potenzielle LIF-Wähler erreichen wird. "Es ist jeder Begriff richtig", steht sie auch außerhalb des Sujets für die propagierten Werte. Der Begriff Dreierkoalition ist nach wie vor auch Wahlziel. Die laut Schmidts Meinung einzig wünschenswerten Varianten: Rot-Grün-Liberal oder Schwarz-Grün-Liberal. Eine Zusammenarbeit mit der FPÖ oder dem BZÖ schließt die Liberale Spitzenkandidatin nach wie vor aus.



2.500 Stück des Plakats will das LIF in Österreich affichieren, wobei der Schwerpunkt auf dem städtischen Raum liegen soll. Weitere Wellen in der selben Stückzahl sind geplant. Auch auf den kommenden Sujets soll Schmidt präsent sein. Welche Köpfe in Zukunft noch plakatiert werden, verriet sie nicht. Wahlkampfauftakt der Liberalen ist am 4. September im Palmenhaus in Wien.







(Quelle: APA)
stats