Lauda verschenkt wieder nichts
 

Lauda verschenkt wieder nichts

Lowe GGK setzt die ING-DiBa-Kampagne mit Testimonial Niki Lauda fort.- Mit dem Spot.

Vor rund einem halben Jahr konnte sich die Lowe GGK im Pitch um den Werbeetat der ING-DiBa Direktbank Austria durchsetzen. Kurz darauf ging der erste Spot mit Niki Lauda und dem Claim "Ich habe doch nichts zu verschenken" on Air (HORIZONT online berichtete), nun geht die Kampagne in die zweite Runde. Ab 1. April 2010 wird der neue TV-Spot, in dem sich Werbegesicht wieder einmal als Sparmeister präsentiert, zu sehen sein: Diesmal setzt er sich kurzerhand selbst hinter das Steuer eines Taxis – um so schnell, direkt und so günstig wie möglich zu einer Veranstaltung zu kommen. Wie im ersten Spot steht auch in diesem das Produkt Direkt-Sparen im Zentrum.

Credits:
Auftraggeber: ING-DiBa Direktbank Austria
Agentur: Lowe GGK Werbeagentur
Beratung: Michael Kapfer-Giuliani und Nicole Willixhofer
CD und Konzept: Alexander Zelmanovics, Dieter Pivrnec und Marco Kalchbrenner
Text: Thomas Troppmann und Marco Kalchbrenner
AD/Junior-AD: Elli Hummer, Marcus Hartmann und Margot Horcher
Filmproduktion: Sabotage Filmproduktion
Regie: Bernhard Landen



stats