Kreative Konversation
 

Kreative Konversation

Michael Straberger gründet mit straberger conversations gmbh eine Agentur „für die Entwicklung kreativer Dialogwelten“.

Michael Straberger, einer der profiliertesten Werbe- und Dialogmarketing-Profis in Österreich gründet die straberger conversations gmbh (www.conversations.at): "Unser Fokus ist auf vertriebsorientiertes Dialoggeschäft und Kundenbeziehungsmanagement auf hohem Niveau gerichtet", umreisst Straberger das Selbstverständnis der Neugründung. Denn, „zielgruppen- und zeitpunkt-adäquate Interaktion über Mehrweg-Dialog sind die neuen Kräfte, die die Basis für ,conversations´ der Zukunft bilden“.

Gemeinsam mit seinem Partner und langjährigen Begleiter Peter Rauch und insgesamt sechs Mitarbeitern zeichnet Straberger vom Start weg für die Neu-Konzeption der Therme Wien beziehungsweise Therme Wien Med und auch für das gesamte Kundenbeziehungsprogramm der OBI Biber Bonus Card zuständig. Das Angebot reicht von Analyse und Potentialerhebung der bestehenden Dialogmaßnahmen über klassisches CRM-Consulting bis hin zur Konzeption und kreativen Umsetzung von Dialogprogrammen im analogen und digitalen Medienumfeld, listet Straberger auf. Speziell die Integration dieser Kommunikationsmaßnahmen in eine Gesamtsicht sei durch die Erfahrung der Beratung gewährleistet.

„Kommunikation im Sinne von „conversations“ transportiert Botschaften authentisch und glaubwürdig; sie impliziert gegenseitiges Verständnis und aktive Dialogteilnahme. Dabei liegt das Augenmerk besonders auf den sich schnell wandelnden Anforderungen der vielfältigen Medienkanäle und ihrer Spezifika“, erläutert Straberger seinen Beratungsansatz.Und gibt sich ein ehrgeiziges Ziel vor: „Mit der Leidenschaft, außergewöhnliche Lösungen für Vertriebs- wie auch Markenentwicklungsaufgaben zu suchen, möchten wir unser Ziel, unter die Top 5 der Spezialberater zu kommen, so schnell wie möglich erreichen“, so Straberger, der mit der Neugründung wieder ganz in seine ursprüngliche Domäne der Kreation von Dialogwelten, nun aber im Sinne der conversations, zurückkehrt.

Nach Absolvierung des Lehrgangs für Werbung und Verkauf an der Wirtschaftsuniversität Wien begann Michael Straberger, 46 Jahre jung, seine (Werber-) Karriere als Werbeleiter von kika Österreich. Nach knapp drei Jahren wechselte er zu Ogilvy & Mather als Kundenberater und 1991 zu Palla, Koblinger & Partner, wo Straberger 1992 zum Junior Partner und Geschäftsleiter aufstieg. 1998 gründete Straberger zusammen mit Manfred Schlager die Direktmarketing Beratungs- und Werbeagentur Direct’n’More, die vier Jahre als Direktmarketing-Agentur (max.mobil und klax.max …) Maßstäbe setzte. 2002 erfolgte der Verkauf der Mehrheitsanteile an die Publicis Holding und schließlich Gründung der (heutigen) Publicis Group Austria GmbH, die Michael Straberger als CEO und Partner zwischen Juni 2002 und März 2007 führte.

Nach dem Verkauf seiner Publicis Anteile wirkte Straberger mit seiner Beratungsfirma mstrust eher im Hintergrund; von  September 2009 bis September 2010 war Straberger Mitglied der Geschäftsführung in der Wirz Werbeagentur. Nach dem Ausstieg bei der Wirz im Spätherbst 2010 konkretisierte Straberger sein Projekt „conversations“, das er nun offiziell mit 1. März „launchte“. Straberger hat sich nicht nur als Entrepreneur in der Kommunikationsbranche profiliert: Von Juni 2005 bis Juni 2009 fungierte Straberger als Präsident des Dialog Marketing Verbands Österreich (DMVÖ – die Neubenennung von Direct-Marketing in Dialog-Verband fand unter seiner Ägide statt…), seit September 2010 fungiert Straberger als DMVÖ Vize-Präsident und seit November 2007 ist er Präsidenten des Österreichischen Werberats (ÖWR), dem er völlig neue Präsenz und Dynamik verlieh.
stats