Kooperation: Goldbach vermarktet A1now
 
Florence Stoiber
Jasmin Dickinger, Geschäftsführerin von A1now TV
Jasmin Dickinger, Geschäftsführerin von A1now TV

Mit 1. Juni 2021 ergänzt der Sender A1now das TV-Portfolio des Screen-Vermarkters. Die Zusammenarbeit wurde damit zusätzlich zu online auch auf TV ausgeweitet.

"Goldbach bringt fundierte Expertise und ein bestehendes Kundennetz in der Vermarktung von TV mit, davon können wir als neuer Sender stark profitieren. Gleichzeitig sprechen wir mit unserem Programm eine sehr vielversprechende junge Zielgruppe an, die sonst am österreichischen TV-Markt oft liegengelassen wird. Wir sehen in ihr allerdings großes Potenzial, denn Kaufkraft verändert sich und Opinion Leader werden immer jünger", sagt Jasmin Dickinger, Geschäftsführerin von A1now TV, zur Ausweitung der Kooperation. Das Programm von A1now setzt laut eigenen Angaben in einem Mix aus lokalen Eigenproduktionen und Premium Content auf die drei Säulen eSports, Sports und Entertainment.

"
Dieser Neuzugang hat einen ganz besonderen USP, denn mit A1now haben wir einen österreichischen Sender mit österreichischem Programm für österreichische Zielgruppen im Portfolio. So können wir unseren Kunden nun auch in diesem Bereich hochwertige authentische TV Umfelder für ihre Werbekampagnen bieten. In der TV-Zielgruppenvermarktung sind wir ja bestens aufgestellt und können auf inzwischen über 18 Jahre Erfahrung – speziell auch im Jugendmarketingsegment – zurückgreifen und werden natürlich alles tun, um A1now bestmöglich in den Mediaplänen hierzulande zu verankern", ergänzt Josef Almer, Geschäftsführer Goldbach Austria, abschließend. Ab Juni 2021 können Spotschaltungen, Sonderwerbeformen und Product Placements auf A1now bei Goldbach gebucht werden.


 


stats