Kit Kat goes to space
 

Kit Kat goes to space

Im Sog von Felix Baumgartner: JWT schickt ein Kit Kat auf eine Höhe von 35.500 Metern - mit Video

Noch bevor Felix Baumgartner am 14. Oktober den rekordbrechenden Stratos-Sprung vollbrachte, zeigte JWT London mit einer kreativen Aktion ihre Unterstützung. Während Baumgartner und sein Team den geplanten Termin für den wagemutigen Fallschirmsprung aufgrund des Wetters mehrmals verschieben mussten, schickte Kit Kat zur Ermunterung und Unterstützung vorab einen der Schokoriegel an den Rand des Weltalls. Die Schokoladenmarke startete ihre Ballonfahrt am 13. Oktober, um 11:20 Uhr Ortszeit, von Cambridgeshire in Großbritannien. Der Ballon mit dem Kit Kat erreichte dabei eine finale Höhe von 35.500 Metern.

"Diese Aktion zeigt, dass Werbung immer wieder neue Wege beschreitet und dabei auch Ereignisse von Weltbedeutung intelligent nutzt. Meine Gratulation geht an Felix Baumgartner und sein Team: Die ganze Welt blickt auf einen Österreicher, das macht schon stolz", so Jörg Spreitzer, Geschäftsführer der JWT Wien, zum gelungenen Fallschirmsprung und zur Umsetzung des Projekts "Break from Gravity".

Credits:

Kunde und Verantwortliche: Stewart Dryburgh, Global Marketing Manager, Confectionery SBU und Tamara Spada, Digital and Social Manager, Marketing and Communications; Creative agency: JWT London; Executive Creative Director: Russell Ramsey; Digital Executive Creative Director: Ricardo Figueira; Creative Directors: Barry Christie and Jason Berry; Creative: Chris Jones; Community Manager: Ria Campbell; Producer: Laura Thorne; Planners (creative agency): Mobbie Nazir und Richard Cottingham; Global Director in Charge: Kat Sutcliffe; Account Director: Kate Gunning; Head of JWT Live: Jonathan Terry
stats