Kiska holt iF Design Award
 

Kiska holt iF Design Award

Salzburger Agentur für die Gestaltung der Funkfernbedienung "i-pool" ausgezeichnet.

Die Salzburger Agentur wurde im Rahmen der IT-Messe CeBIT in Hannover als einziger heimischer Vertreter mit dem renommierten internationalen iF Design Award ausgezeichnet. Kiska erhält den Preis für die Gestaltung der Funkfernbedienung "i-pool". Die hochkarätig besetzte Jury wählt das Projekt unter mehr als 2.300 Einreichungen aus 31 Ländern. Die "i-Pool" remote control ist eine schwimmfähige Funkfernbedienung für Whirlpools, mit der das gesamte Badezimmer zentral steuerbar ist. Das Team Agenturgründer Gerald Kiska und Projektleiter Thomas Breg erhält den iF Product Design Award in der Kategorie Consumer Electronics. Insgesamt wurden 50 Arbeiten in zwölf Kategorien mit einem Award gewürdigt. Dazu gibt es 542 Preisträger des IF Labels für gutes Design.



Kiska wird zudem in der Kategorie advanced studies für die gestalterische Entwicklung des Concept Bikes KTM 990 RC8 ausgezeichnet. Auch in der Kategorie Transportation wurde die größte österreichische Design-Agentur mit dem Award für das Design der KTM 990 Super Duke bedacht.



Der Design Award des iF International Forum Design Hannover wird jährlich vergeben und gilt weltweit als einer der renommiertesten Awards für Produktdesign.

(as)

stats