Keine Medaille bei Comprix 2004
 

Keine Medaille bei Comprix 2004

Trotz starker Präsenz auf der Shortlist erringen Österreichs Agenturen beim Comprix 2004 kein Edelmetall.

Obwohl Österreichs Agenturen mit 15 Arbeiten auf der Shortlist des Comprix 2004 vertreten waren, gibt es beim diesjährigen Wettbewerb für innovative Pharmakommunikation kein Edelmetall. Die Jury verlieh heuer, wie übrigens im vorjahr auch, 22 Gold-Awards. Die Agentur Schmittgal ist mit drei Comprix die erfolgreichste des Wettbewerbs.



Zehn Awards gibt es im Bereich "Pharma ethisch", der auch heuer mit 195 Einreichungen wieder der quantitativ stärkste Sektor war. Ebenfalls zehn Awards wurden in der Kategorie "OTC" (102 Einreichungen) verliehen, zwei im Bereich "Elektronische Medien" (36 Einreichungen). Insgesamt hatte die Juriy 333 Wettbewerbsbeiträge, 44 davon aus Österreich zu bewerten.

(as)

stats