Kampagnenstart: Fleischlos-Linie 'Hermann' is...
 
Kampagnenstart

Fleischlos-Linie 'Hermann' ist neue Kampagne nicht wurst

Neuburger Fleischlos GmbH / Spießer & Spinner

In der jüngsten Kampagne der vegetarischen Produktlinie „Hermann“ zitieren die Mühlviertler Fleischunternehmer Hermann und Thomas Neuburger Österreichs Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

Und zwar bezieht sich der Claim „Wenn‘s nicht wurst ist, dann Hermann“ auf ein Zitat des Bundespräsidenten, das anlässlich der Neujahrsansprache vorgekommen ist. Darin sprach das Staatsoberhaupt davon, dass „uns nicht alles wurst sein darf“, was die Ulrichsberger Unternehmer Hermann und Thomas Neuburger aufnahmen und gemeinsam mit der Agentur „Spießer & Spinner“ an einer neuen Kampagne für die fleischlos-Linie „Hermann“ strickten.


Seit Anfang Februar ist auf den Citylights in Wien zu lesen: „Es darf uns nicht alles wurst sein“, womit konkret der Bezug zur Neujahrsrede des Präsidenten hergestellt wird. Nun eine Woche nach Kampagnenstart wird das Geheimnis heute (10. Februar) gelüftet. Ab heute heißt es offiziell: „Wenn’s nicht wurst ist, dann Hermann.“
Thomas (l.) und Hermann Neuburger.
Neuburger Fleischlos GmbH.
Thomas (l.) und Hermann Neuburger.
Hermann Neuburger: „Wir haben die Aussage von Herrn Van der Bellen aufgenommen, weil uns der Bundespräsident damit aus der Seele gesprochen hat. Wer uns und unsere vegetarische Marke verfolgt, weiß, dass wir diese Überzeugung bereits seit vielen Jahren in Bezug auf Fleischkonsum und Nachhaltigkeit vertreten. Die Aussage spiegelt das wider, was wir täglich tun. Nicht nur darüber zu reden oder es gar stillschweigend hinzunehmen, was mit uns und unserer Umwelt passiert, sondern aufzustehen und unserer Pflicht nachzukommen.“ Nachsatz: „Als Staatsbürger, als Mitglied der Gesellschaft und als Bewohner dieser Erde.“

Andreas Tatzreiter von Spießer & Spinner arbeitete bereits seit November an der nicht Wurstigkeits-Kampagne und bekam natürlich Rückenwind als das Staatsoberhaupt den exakt passenden Satz formulierte. Dieser Zufall musste für die Hermann-fleischlos-Kampagne genutzt werden.

Transportiert werden soll die Botschaft durch verschiedene Out of Home- und Digital Out of Home-Maßnahmen. Das Zielpublikum der Kampagne ist der Großraum Wien. Es soll Lust darauf gemacht werden, etwas Neues zu probieren. Begleitend zu diesen Maßnahmen gibt es zusätzliche Inspiration über eigene Kochvideos, die auf der eigenen Website (www.wenns-nicht-wurst-ist.at) angeschaut werden können.

stats