infect gewinnt Wohnunion-Etat
 

infect gewinnt Wohnunion-Etat

#

Gemeinsam mit der Schwesteragentur Mörth & Mörth kreiert die Grazer Agentur nun für die Raumausstatter-Kooperation Wohnunion

infect, die Grazer Dialog- und Digitalagentur mit Fokus auf Word of Mouth-Marketing hat sich im Rahmen eines Pitch gemeinsam mit der Schwesteragentur Mörth & Mörth den Etat der Raumausstatter-Kooperation Wohnunion geholt. Infect hat den öffentlichen Auftritt für das Unternehmen überarbeitet – dem liegen ein detailliertes Positionierungskonzept und ein Maßnahmenpaket zu Grunde, das den mittelständischen Betrieben unter dem Dach der Wohnunion eine bessere Differenzierung vom Mitbewerb ermöglichen soll.

Umgesetzt wurden diese Maßnahmen bislang im jährlich erscheinenden "Wohnbuch" am Point of Sale, in der Fuhrparkgestaltung sowie in Werbeprospekten der Wohnunion-Händler, für 2015 sind zahlreiche weitere Maßnahmen geplant. Des Weiteren wurde ein 60 Seiten starker „Word-of-Mouth“-Ratgeber entwickelt, der den Händlern Anregungen liefert, um Mundpropaganda zu entzünden.

Auf die Wohnunion aufmerksam machen sollen auch humorvolle Sujets mit Sprüchen wie „Das wird ja immer schöner“, „Malen Sie nicht den Teufel an die Wand“ oder „Zeit für einen Tapetenwechsel“, umgesetzt von der Agentur infect.

(red)
stats