Horst Wilfinger zieht sich aus der Werbung zu...
 

Horst Wilfinger zieht sich aus der Werbung zurück

#

Der 74-Jährige setzt sich zur Ruhe und übergibt die Anteile an Lobster den Agenturpartnern Robert Weber und Herbert Rohrmair-Lewis - Neues Geschäftsfeld der Agentur: Performance-Kontrolle

Horst Wilfinger, einst Gründer der Agenturen Austria 3 und Mediaplan, seit viereinhalb Jahrzehnten fixer Bestandteil der österreichischen Agenturszene und Mitbegründer der Wiener Agentur Lobster, setzt sich zur Ruhe. Die beiden weiteren Lobster-Partner, Robert Weber und Herbert Rohrmair-Lewis, übernehmen laut Aussendung die Agenturanteile von Wilfinger zu gleichen Teilen.

Weber und Rohrmair-Lewis erklären zum Abgang von Wilfinger: „Wir sind glücklich, dass wir mit Horst Wilfinger noch viele großartige Jahre gemeinsam verbringen durften und auch von seiner immensen Erfahrung profitiert haben. Wir sind weiterhin in bester Freundschaft verbunden und wünschen Horst für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.“

Neues Asset Performance-Kontrolle

Weiters gab die Agentur bekannt, die Expansion von Kunden und Personal weiter auszubauen. Zentrales Standbein und übergeordnetes Geschäftsmodell sei auch weiterhin die klassische Werbung mit Kunden wie Ferrero, WIFI oder Reed Messe.

„Darüber hinaus gehen wir jetzt offensiv in Richtung Performance-Kontrolle. Kreativität ohne Performance-Kontrolle ist schließlich wie eine Rakete ohne Treibstoff“, erklärt Agenturpartner Herbert Rohrmair-Lewis, und Robert Weber fügt hinzu: „Aus diesem Grund haben wir mit Beginn dieses Jahres ein Consulting-Modell mit dem Fokus auf Neukundengewinnung und Steigerung der Performance gestartet.“

Zwei Stoßrichtungen kennzeichnen die Arbeit der Performance-Consulter. Einerseits werde die Effektivität des eingesetzten Marketing-Budgets evaluiert und dabei die Wirkung des eingesetzten Budgets zählbar optimiert. Andererseits werden laut den beiden Agenturchefs durchgängige Vermarktungs- und Geschäftsfeldstrategien entwickelt, die einen höheren Verkaufserfolg mit sich bringen. Mittlerweile – so Weber – gibt es schon eine Reihe von erfolgreichen Referenz-Projekten für namhafte Unternehmen: "Allesamt mit ausgezeichneter Performance."
stats