Henkel: Media-Etat ist entschieden
 

Henkel: Media-Etat ist entschieden

#
In puncto Media soll Carat weiterhin der Partner von Henkel bleiben. (c) Henkel Österreich
In puncto Media soll Carat weiterhin der Partner von Henkel bleiben. (c) Henkel Österreich

HORIZONT-Informationen zufolge spricht der FMCG-Konzern dem Etat-Halter Carat weiterhin das Vertrauen aus – offiziell bestätigen das beide Partner nicht.

Im Oktober wurde bekannt, dass der FMCG-Konzern Henkel seinen Media-Etat neu ausgeschrieben hat, nun soll dieser entschieden sein. HORIZONT-Informationen zufolge konnte der langjährige Media-Partner Carat Austria (Dentsu Aegis Network Austria) den Etat erfolgreich verteidigen. Weder Carat noch Dentsu Aegis wollten dazu eine offizielle Stellungnahme abgeben. Vonseiten Henkel heißt es auf Anfrage lediglich: „Zu Ausschreibungen geben wir unternehmensseitig generell keine Auskunft.“ Carat soll weiterhin die Media-Agenden für die drei Geschäftsfelder Laundry & Home Care (Wasch-/Reinigungsmittel), Beauty Care und Adhesive Technologies (Klebstoffe) übernehmen. Weiters im Rennen waren dem Vernehmen nach die Agenturen Blue449 (Publicis), MEC (GroupM) sowie OMD (Omnicom Media Group). 

Von weiterem Vierjahresvertrag auszugehen

Die Konzernmutter in Düsseldorf soll ihre Länder zu einer neuen Etat-Ausschreibung alle vier Jahre verpflichten. Demnach ist wohl auch von einem weiteren Vierjahresvertrag auszugehen. Die Schwerpunkte der künftigen Kooperation sind nicht bekannt – Informationen zufolge gelte es aber künftig, bei der Kampagnenplanung budgetbedingt flexibler zu arbeiten.

Laut Geschäftsbericht wolle Henkel künftig „noch innovativer, agiler und digitaler werden“ und die „führende Stellung“ in puncto „nachhaltigem Handeln“ weiter ausbauen. Die Henkel-Zentrale in Wien zeichnet für 32 Länder in der Region Central Eastern Europe verantwortlich. In Österreich vertreibt der Konzern seine Produkte seit mehr als 130 Jahren, 2006 folgte die Eröffnung eines Zen­trallagers für Wasch- und Reinigungsmittel in Wien. 2016 entfiel der größte Gesamt-Umsatz des Konzerns auf Adhesive (rund neun Milliarden Euro), gefolgt von Laundry & Home Care (sechs Milliarden Euro) und Beauty Care (vier Milliarden Euro).

stats