„Grand Prix Victoria“ vergeben
 

„Grand Prix Victoria“ vergeben

Bei den 25. internationalen Wirtschaftsfilmtagen wurden die Kurzfilme unter dem Titel „Salzburger Burgen und Schlösser“ mit dem „Grand Prix Victoria“ ausgezeichnet.

Dieses Jahr fand zum 25. Mal die Prämierung von Wirtschaftsfilmen mit schwarzen, silbernen und goldenen "Victorias" sowie dem "Grand Prix Victoria" statt.

Von insgesamt 290 Einreichungen aus den Teilnehmerländern Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol wurden 62 Filme mit den Victoria-Trophäen versehen. Die "Grand Prix Victoria" holten sich die Kurzfilme "Salzburger Burgen und Schlösser", von ZONE Media (siehe einen davon unten), die auch schon den "Staatspreis Wirtschaftsfilm 2011" für sich gewinnen konnten.

Die diesjährige Prämierung stand ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums. Das älteste Wirtschaftsfilmfestival deutschsprachiger Länder findet seit 1963 im Zwei-Jahresrhythmus statt. Der Festivaldirektor Alexander V. Kammel, zeigt sich stolz: "Das 50-jährige Bestehen zeigt den großen Erfolg dieses Festivals. Gerade für Wirtschaftsfilmfestivals ist dies eine beachtliche Zeitspanne. Alle Teilnehmer der letzten 50 Jahre haben die Filmtage dabei zu dem bedeutendsten Festival seiner Art gemacht".

Veranstaltet werden die Wirtschaftsfilmtage seit 2004 vom Österreichischen Filmservice. Das österreichische Büro wird von Alexander V. Kammel geleitet.

Credits des Gewinners:

Salzburger Burgen und Schlösser (A)

Einreicher: ZONE Media GmbH; Auftraggeber Salzburger Burgen und Schlösser Betriebsführung; Produzent: ZONE Media GmbH; Autor: Leonard Leiter, Mirko Da Col; Regie: Leonard Leiter

stats