Goldener Werbehahn für XXXLutz und DM&B
 

Goldener Werbehahn für XXXLutz und DM&B

ORF-Werbehahn: Gold für XXXLutz und Demner, Merlicek & Bergmann, Silber für BA-CA/Jung von Matt sowie Hornbach/heimat; Regional-Award an Raiffeisen und Ogilvy.

Der Goldene Werbehahn 2004 des ORF geht an den Spot "Möbelpredigt", von der Agentur Demner, Merlicek & Bergmann für den Kunden XXXLutz (Tonstudio: Franz Kremslehner) umgesetzt. Platz zwei und damit je einen ORF-Werbehahn in Silber holen sich die Barbapapa-Familie, im Auftrag der Bank Austria Creditanstalt von der Agentur Jung von Matt/Donau (Tonstudio: MG-Sound) ins Rennen geschickt, sowie der Spot "Synchronstreichen" der Baumarktkette Hornbach von der Berliner Agentur heimat (Tonstudio: Funk). Angesichts der ex aequo-Platzierung auf Platz zwei wurde keine Werbehahn in Bronze vergeben.



Ogilvy & Mather komplettiert mit dem Werbehahn in der Kategorie "Regional" für den Spot "Bierdeckelmonopol" (Tonstudio: Tic-Music) für die Zentrale Raiffeisen Werbung das Quartett der Preisträger. Insgesamt waren 188 Spots zu dem Wettbewerb eingereicht worden.



Bereits zum 18. Mal wurden die ORF-Werbehähne für besten Radiospots des Landes vergeben. Schauplatz der Preisverleihung war die ORF-Radionight im „Objekt 230“ am Gelände der VA Tech in Wien.

(as)

stats