Genf verbietet Tabak- und Alkohol-Werbung
 

Genf verbietet Tabak- und Alkohol-Werbung

Der Grosse Rat des Kantons Genf hat ein Verbot für Tabak und Alkoholwerbung auf Plakaten beschlossen. Das Werbeverbot soll in zwei Jahren wirksam werden.

Das Genfer Kantonsparlament hat am Freitag der vergangenen Woche ein Gesetz verabschiedet, wonach künftig nicht mehr auf Plakaten für Tabak und Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 15 Prozent geworben werden darf.

Die Interessenvertretung Schweizer Werbung (SW) kritisierte in einem Communiqué die Entscheidung und betont, dass ein derartiges Werbeverbot der Meinungs- und der Gewerbefreiheit widerspreche.

stats