Fusionieren Aegis und Havas?
 

Fusionieren Aegis und Havas?

Investor Vincent Bolloré hält bereits 24,99 Prozent an der Aegis Group.

Die Fusion der französischen Werbeholding Havas mit der britischen Agenturgruppe Aegis, zu der unter anderem das Media-Network Carat gehört, gilt als wahrscheinlich. Zumindest die Finanzzeitung "Financial Times" sieht das so. Mittlerweile besitzt der französische Investor Vincent Bolloré 24,99 Prozent an der Aegis Group. Die Informiert per Website laufend über jene Anteile, die sich Belloré gerade wieder gesichert hat. Der französische Finanzjongleur ist auch bereits Chairman von Havas, wo er einst ebenfalls sukzessive Anteile übernahm. Die "Financial Times" sieht das Überschreiten der Zwanzig-Prozent-Marke und die weitere Aktienaufkäufe durch den Franzosen als klares Signal für die bevorstehende Fusion von Havas und Aegis.



Zumal der Pariser Havas Ortskonkurrent Publicis mittlerweile von sich aus angekündigt hat, nicht mehr weiter an Aegis interessiert zu sein. Aegis wiederum hatte vor wenigen Tagen der Agentur-Holding WPP, die ebenfalls als Interessent für eine Übernahme gilt, eine Ultimatum gestellt, bis wann die WPP ein mögliches Gebot deponieren muss.

(as)


stats