'Für Mutige, Schnelle und Entschiedene'
 

'Für Mutige, Schnelle und Entschiedene'

#

Agenturtrio falknereiss, Himmelhoch und Vienna Digital präsentiert ‚Marketing Optimizer‘ als ‚effizienten Beitrag zum unternehmerischen Erfolg‘

Wenn sich drei - durchaus in ihrem Segment etablierte - Kommunikationsdienstleister zusammentun, dann muss das nicht gleich eine Fusion oder sperrig ARGE vulgo Arbeitsgemeinschaft sein: Das Ziel im konkreten Fall ist ein strukturierter Prozesskatalog für Marketing- und Kommunikationsmassnahmen, massgeschneidert für Klein- und Mittelbetriebe, mit eben drei Agenturpartner je nach Zielsetzung und Massnahmen quasi a la carte zum Servieren. Zum "Co-Working" haben sich die drei Agenturen falknereiss, himmelhoch und Digital Vienna zusammengetan, der auf Effizienz und Transparenz angelegte Fahrplan heisst "Marketing Optimizer".

Da kommt einiges Know-how zusammen: Die Werbeagentur falknereiss, von den beiden Profis Erich Falkner (langjährig in Hans Schmids GGK Wien, zuletzt Draft fcb) und Fred Reiss (JWT Wien, zuletzt Draft fcb) wurde 2011 gegründet; die schnell wachsende PR-Agentur Himmelhoch, gegründet 2007 von Eva Mandl und die 2013 von Benjamin Ruschin und Sead Ahmetovic als "full-service digital consultancy" gegründete Vienna Digital arbeiten zusammen, um speziell Unternehmen, die "womöglich gar keine eigene Marketingabteilung haben", mit dem strukturierten Programm Marketing Optimizer zur Seite zu stehen. Das ist ein mehrstufiger Prozess, der Unternehmen dabei helfen soll, ihr Wettbewerbsumfeld zu analysieren, ihre optimale Marktposition zu finden und maßgeschneiderte Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zu entwickeln.

Der Marketing Optimizer (www.marketingoptimizer.eu) wurde mit der Optimizer AG St. Gallen entwickelt und wird im deutschsprachigen Raum exklusiv angeboten - falknereiss (www.falknereiss.at) wird das Tool auch in das Partnernetzwerk Imagepartners, dem die Agentur angehört, einbringen. "Marketing Optimizer ist konzipiert für Unternehmen, die in einem kompetitiven Wettbewerbsumfeld nur limitierte Marketing-Ressourcen zur Verfügung haben. Wir konnten damit bereits wiederholt messbare Erfolge für unsere Auftraggeber erzielen", erläutert Evan Mandl, himmelhoch (www.himmelhoch.at). Das Ablauf erfolgt in fünf transparenten Stufen, erklärt Fred Reiss im Gespräch mit HORIZONT: "Analysestufe, Diagnosestufe mit Marktforschung, Workshop zu den Massnahmen - da entscheidet sich, was welcher Agenturpartner dann zu den beiden letzten Stufen Umsetzung und Tracking/Kontrolle einbringt". Jeder Schritt ist nach Zeit und somit auch Geld exakt definiert, sagt Reiss: "Kompakt, transparent, persönlich und nachhaltig". Das soll insbesondere bei Unternehmen, die keine eigene Marketing-Abteilung haben, Sicherheit und Kostenkontrolle gewährleisten. Allerdings, erzählt Reiss, der auch Großkunden wie die kika Leiner-Gruppe, Diners Club oder Billa International betreut hat, könne so ein strukturierter Projektablauf auch für Marketer sehr hilfreich sein - und sei es zum schlichten Überprüfen der eigenen Routinen.

"Brain Beats Budget"
Zum "Kickstart" für den Marketing Optimizer hat das Agenturtrio im Rahmen einer Präsentation Tobias Voigt, Vorstand der Markenmut AG (www.markenmut.de) , Düsseldorf (und Partneragentur von falknereiss im Imagepartner Netzwerk) nach Wien geladen. Voigt ist Spezialist für Social-Media-Marketing - via cleveren Social-Media Aktionen ("Brains") könne enormer Effekt mit geringen Mitteln ("...beats Budget") erzielt werden.

Wenn man weiss, wie´s geht - und Voigt, dessen Starkunde der Reisegigant Thomas Cook ist, demonstrierte anschaulich und Beispielreich, wie es geht: Social Media ist Ausdruck und Plattform der Machtverschiebung vom Anbieter zum Nachfrager; die "kreisende Energie" in den Foren jedoch sei ein "Selbstaufschlag ohne Vorhersage" - "So ist das bei Nicht-linearen Systemen - der Schmetterlingseffekt furzt dazwischen". In den "Resonanzmustern der Gesellschaft" müsse der Anbieter vulgo Marketer "neu denken lernen" und die "Wasserfall-Struktur" vor allem spielerisch-flexibel nutzen: "Social Media Marketing is like kissing" sagt Voigt.

"Ein ganz besonders wichtiger Hebel in der Kommunikation von Mittelbetrieben kann die kluge und kosteneffiziente Nutzung von Social Media sein. Gerade für Unternehmen mit knappen finanziellen Kommunikationsressourcen ist Vieles möglich", resümiert Digital-Experte Benjamin Ruschin Vienna Digital (www.viennadigital.com), "Social Communications bergen Potenzial für die Mutigen, Schnellen und vor allem Entschiedenen." 

Eine gekürzte Fassung dieses Artikels erschien bereits am 30. Jänner 2015 in der HORIZONT-Printausgabe 5/2015. Hier geht's zur Abo-Bestellung.
stats