Fünf Bucheinträge für heimische Studenten
 

Fünf Bucheinträge für heimische Studenten

Fünf Arbeiten von heimischen Studenten der Graphischen wurden bei den D&AD Global Student Awards gewürdigt.

Fünf Arbeiten von Studenten der Höheren Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt wurden bei den D&AD Global Student Awards des britischen Kreativclubs D&AD ausgezeichnet: Zwar schafften es die Arbeiten von Klaus Seethaler, Sandra Reichl (zwei Mal), Dominika Oya, Kamie Beutl, Michael Tripolt und Valerie Gudenus nicht ganz auf die Shortlist des zum 29. Mal abgehaltenen Wettbewerbes, aber die im Rahmen des Unterrichts der freien Kreativdirektorin Eva Buchheim an der Graphischen entstandenen Arbeiten wurden immerhin ins Buch der AD Global Student Awards aufgenommen. Die erfolgreichsten Arbeiten des diesjährigen Studentenwettbewerbs des D&AD im Rahmen der Global Awards kamen von der Miami Ad School (USA) und dem britischen Central Saint Martins College of Art and Design. 120 Teams aus 24 einreichenden Ländern schafften den Sprung auf die Shortlist und dürfen sich Hoffnungen auf D&AD Student Yellow Pencils machen. 398 von insgesamt 3.600 eingereichten Arbeiten aus 41 Ländern schafften die Aufnahme ins D&AD Student Annual - darunter die fünf besagten Arbeiten aus Österreich. 31 Prozent der Einreichungen zum Studentenwettbewerb des D&AD stammen übrigens von außerhalb des UK. Weitere Infos über die D&AD Global Student Awards finden Sie unter www.dandad.org/education/student-awards/.

(max)


stats