Fast 100% mehr Einreichungen: CCA-Jahrbuch so...
 
Fast 100% mehr Einreichungen

CCA-Jahrbuch so dick wie nie

Gerald Schwarzinger

Die Kreativfibel mit den heimischen Bestleistungen aus 2019 und 2020 ist 924 Seiten stark. Konzipiert und gestaltet wurde sie diesmal von der Agentur wild.

„Super“, „mega“, „tipptopp“: Das sind die 356 Arbeiten der Preisträger der CCA-Venus 2020, zusammengefasst im Annual des Creativ Club Austria. Der analoge Zeitzeuge dokumentiert die Bestleistung der heimischen Kreativbranche in einem noch nie dagewesenen Umfang. Denn trotz wirtschaftlich herausfordernder Pandemie konnte im vergangenen Jahr ein Zuwachs von rund 100 Prozent bei den Einreichungen erzielt werden.


Der Vorstand habe sich für einen radikalen Schritt entschieden und die Einreichung erstmals vom finanziellen Aspekt getrennt. „Wir sind der Meinung, dass der Creativ Club Austria mit der Venus eine Leistungsschau für die gesamte Kreativbranche veranstalten muss. Unser Land, die werbetreibende Wirtschaft, die Agenturen, Studios und Kreativen brauchen sie, um exzellente Ideen – unabhängig vom finanziellen Background – auszeichnen zu können“, kommentiert CCA-Präsident Andreas Spielvogel. „Mit unserer Entscheidung, kostenlos einreichen zu können, stiegen die Zahlen der eintreffenden Arbeiten.“

Ein CCA-Jahrbuch mit Pickerln.
Gerald Schwarzinger
Ein CCA-Jahrbuch mit Pickerln.

'Visualisiert das Versprechen des Zusammenhalts'

1.398 Einreichungen wurden in elf Jurys von 142 Juroren beurteilt, bis schließlich die Preisträger feststanden. Mit einer Shortlistplatzierung oder einer Venus-Auszeichnung ist traditionell der Platz im Creativ-Club-Austria-Jahrbuch gesichert. Diese Arbeiten sind heuer in lobende Worte gehüllt: „Die Jahreskampagne 2020 visualisiert das Versprechen des Creativ Club Austria, sich für Anerkennung und Zusammenhalt innerhalb der Branche einzusetzen“, ergänzen die Kampagnenverantwortlichen Thomas Lichtblau und Thomas Ragger von wild. „So spornen 924 Seiten dokumentierter Bestleistung dazu an, die Messlatte künftig noch höher zu legen.“

Das Sammelwerk heimischer Bestleistungen ist in seiner 42. Auflage ab sofort beim Creativ Club Austria oder über den Falter Verlag um 39,90 Euro erhältlich.

stats