"Faq" schreibt seinen Werbeetat aus
 

"Faq" schreibt seinen Werbeetat aus

Andreas Ungerböck und Mitko Javritchev suchen für das im Herbst startende Kultur- und Lifestyle-Magazin eine Werbeagentur.

Vor zwei Wochen haben die "ray"-Herausgeber Andreas Ungerböck und Mitko Javritchev den Launch des Kultur- und Lifestyle-Magazin namens "faq" bekannt gegeben. Nun wird eine Werbeagentur gesucht. Der Anspruch, jenseits der Durchschnittlichkeit zu agieren, soll sich nicht nur im Magazin, sondern auch in der Werbekampagne wiederspiegeln. „Wir versprechen ein Magazin, das die Grenzen zwischen Kultur, Design und Lebensstil niederreißt“, umschreibt Andreas Ungerböck die Stoßrichtung, „da wäre es fatal, wenn sich dieses Mission Statement nicht auch in der Kommunikationslinie widerspiegelt“. Im Juni wird präsentiert, im Juli soll die Kommunikationslinie stehen und im August soll eine Kampagne on air gehen. Die potentielle Agentur sollte sich neben den Inhalten auch strategische Gedanken zur Media-Wahl machen. „Wir sind kein riesiges Verlagshaus mit 20 verschiedenen Titeln und Millionenbudget. Dementsprechend ist auch bei der Wahl der Kommunikationskanäle Originalität gefragt“, so Ungerböck und Javritchev unisono. Drei Agenturen wurden bislang zu einer Präsentation eingeladen.
Pro Ausgabe gibt es für die betreuende Agentur quasi als Pauschale eine Doppelseite Anzeigen-Raum – das entspricht einem Wert von rund 8.000 Euro. „Damit können wir einerseits eine materielle Leistung zurückgeben und bieten andererseits der Agentur die Möglichkeiten, ihren Kunden oder aber auch sich selber zwischendurch ein außergewöhnliches Sujet zu gönnen, das ansonsten vielleicht in der Schublade verschwunden wäre“, so die Herausgeber. Von einem Pitch wollen die faq-Macher in diesem Fall nicht reden. „Alles, was wir uns wünschen, ist ein kommunikationsstrategischer Ansatz, eine mutige Idee und eine einzigartige Umsetzung. Zu diesen Themen würden wir einfach gerne mit ein paar Kreativen plaudern. Man merkt dann ohnehin sofort, ob es passt oder eben nicht.“ Interessierte Agenturen können sich bis spätestens 19. Juni unter mail@faq-magazine.com melden.

stats