Fachverband publiziert künftig Netto-Werbezah...
 

Fachverband publiziert künftig Netto-Werbezahlen

Österreichs Netto-Werbeausgaben betragen 1,88 Milliarden Euro.

Der Fachverband Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Österreich will künftig regelmäßig sein "Modell Österreich" und damit die Netto-Werbeumsätze präsentieren. Basis dafür ist die laut Fachverbandsobmann Walter Ruttinger "teuerste Werbemarktanalyse der Welt", die fünfprozentige Werbesteuer. Deren Aufkommen wird im Finanzministerium auf den Cent genau erfasst und wurde nun vom Fachverband exakt auf die Steuerbasis und damit auf jene Netto-Werbekosten, die die Medien den Auftraggebern in Rechnung stellen, rückgerechnet.



Laut der Berechnung des Fachverbandes ergeben sich für 2001 Media-Netto-Spendings in der Höhe von 1,83761 Milliarden Euro, für 2002 von 1,81806 Milliarden und für 2003 von 1,88183 Milliarden Euro. Basis für diese Berechnung sind die Umsätze in den werbesteuerpflichtigen Medien wie Print, elektronische Medien, Außenwerbung und Postwurf. Focus Media Research errechnet beispielsweise für 2003 einen Werbedruck von 2,161 Milliarden Euro, allerdings inklusive von nicht besteuerten Werbeformen wie beispielsweise Online-Werbung.



Der Fachverband will diese "Media Net Spendings" in Zukunft monatlich, nach Bundesländern gesplittet und mit jeweiligem Vorjahresvergleich, publizieren.

(as)

stats