Ex-WPP-Boss Martin Sorrell vor Comeback
 
WPP
Martin Sorrell
Martin Sorrell

Sechs Wochen nach seinem Ausscheiden aus der WPP-Gruppe soll Sorrell Berichten zufolge nun Derriston Capital übernehmen und damit eine Marketing-Service-Gruppe der "nächsten Generation" aufbauen.

Als "dramatisches Comeback" bezeichnete Sky News die Rückkehr von Martin Sorrell, die am Mittwoch offiziell werden soll. Der WPP-Gründer hatte erst vor sechs Wochen WPP verlassen (HORIZONT berichtete)

Sorrell soll als Vorstandsvorsitzender das Ruder von Derriston Capital, einem börsennotierten Cash-Shell-Unternehmen, übernehmen und damit eine Marketing-Service-Gruppe der "nächsten Generation" aufbauen. Sky zitierte eine Quelle dahingehend, dass Derriston vorläufig zugestimmt habe, S4 Capital zu erwerben, eine neue Gesellschaft, die von Sorrell zum Zweck seiner Rückkehr gegründet wurde. S4 soll den Namen von Derriston ersetzen und bezieht sich auf vier Generationen von Sorrells Familie.

Sorrell soll angeblich 40 Millionen Pfund seines eigenen Geldes für das neue Unternehmen zur Verfügung stellen. Investoren sollen weitere 11 Millionen Pfund einbringen, um Aktionäre von Derriston zu werden, das auf dem Londoner Main Market gelistet ist. 

stats