Eil-Ausschreibung des Gesundheitsministeriums
 

Eil-Ausschreibung des Gesundheitsministeriums

Auch das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (bmgf) hat es rund um den Jahreswechsel mit einer Ausschreibung sehr eilig.

Am 14. Jänner 2004 veranstaltet das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (bmgf) im Designcenter Linz den Schulärztinnen- und Schulärztekongress. Knapp vor Weihnachten 2003, genau am 22. Dezember 2003, wurden diverse Agenturen eingeladen, bis 7. Jänner 2004, spätestens 12.00 Uhr, ein Angebot für folgende Agenturleistungen abzugeben:



- Finale Abstimmung mit der Location


- Überprüfung der Angebote und Abstimmung der Lieferanten, insb.

Veranstaltungstechnik (Ton, Licht, Projektion), Catering, Dekoration,

Möblierung, ...


- Gestaltungsvorschläge für die Konferenzräume


- Planung und Organisation des Ablaufs vor Ort, inkl. Check-in, Programm, ...


- Erstellung eines Drehbuchs für den Konferenzablauf


- Erstellung von Präsentationsfolien (nach Vorgaben des bmgf) für den

Programmablauf und Aufbereitung der inhaltlichen Präsentationen (werden von

den Referenten kurzfristig vor der Konferenz übersandt)


- Planung und Erstellung des Leitsystems vor Ort


- Organisation und Koordination des Betreuungspersonals vor Ort


- Erstellung der Namensschilder für die Konferenzteilnehmer


- Koordination des Aufbaus vor Ort


- Koordination des Ablaufs vor Ort (Check-in, Präsentationstechnik,

Catering, etc.)


- Fotodokumentation der Veranstaltung (inkl. Aufbereitung)


- Koordination des Abbaus


- Gesamtabrechnung der Veranstaltung


- laufende Abstimmung mit dem Veranstalter.



Abgesehen davon, dass wegen der Weihnachtsfeiertage und des Jahreswechsels wohl diverse Zulieferer der Event-Branche nicht zu erreichen sind, hätten die Agentur für den mit 300 Teilnehmern angesetzten Kongress damit exakt vier Werktage Zeit - vorausgesetzt das Ministerium entscheidet sich noch am 7. Jänner für eine Agentur - diesen zu organisieren und zu koordinieren.

(as)

stats