Direktwerbung ab 2003 besteuert
 

Direktwerbung ab 2003 besteuert

Fachverband Werbung verhandelt Übergangslösung mit dem Finanzministerium.

Am 21. Oktober 2002 veröffentlichte der Verfassungsgerichtshof seine Erkenntnis, dass die Werbeabgabe für Beilagenwerbung nicht verfassungswidrig sei, sondern dass vielmehr auch die Direktwerbung dieser Abgabe unterliege. Nun soll diese Erkenntnis mit dem 1. Jänner 2003 seitens des Finanzministeriums exekutierbar sein. Geschätzte Zusatzkosten für die Branche: rund sieben Millionen Euro. Der Fachverband für Werbung und Marktkommunikation steht derzeit in Verhandlungen für eine Übergangslösung. Demnach könnten einschlägige Verträge, die vor dem 21.10.2002 abgeschlossen worden sind, von einer künftigen Besteuerung ausgenommen werden. Das würde der Branche wieder rund zwei bis drei Millionen Euro ersparen.

(spr)

stats