Deutsche Hall of Fame der Werbung gegründet
 

Deutsche Hall of Fame der Werbung gegründet

Die "Wirtschaftswoche" gründet eine Hall of Fame der deutschen Werbung und nimmt 13 Persönlichkeiten aus der Branche auf.

Die "Wirtschaftswoche" initiiert in Deutschland eine Hall of Fame der Werbung ein. Von einer sechsköpfigen Jury unter dem Vorsitz von "Wiwo"-Chefredaktuer Stefan Baron wurden vorerst 13 Branchengrößen in diese Hall of Fame aufgenommen: Michael Conrad (Gründer von Lürzer Conrad, heute MC&LB), Paul Gredinger und Wolf Rogosky (Gründer der GGK), Willi Schalk (Ex-Mitglied der Omnicom-Führung, Ex-Chef des McCann-Erickson Networks), Helmut Schmitz (Mitgründer von Hildmann, Simon, Rempen & Schmitz), Jürgen Scholz (Gründer von Scholz & Friends), Reinhard Springer und Konstantin Jacoby (Gründer von Springer & Jacoby), Hubert Strauf (Kampagnen für Coca-Cola und Pril), Michael Schirner (GGK-Legende und Branchen-Vordenker), Hubert Troost (Gründer der Agentur Troost, heute D'Arcy), Vilim Vasata (Mitgründer von BBDO Deutschland und des ADC) sowie den Werbefotografen Reinhard Wolf (Werbefotograf).

(as)


stats