Crowdinvesting-Kampagne: love2care will den S...
 
Crowdinvesting-Kampagne

love2care will den Spendenmarkt revolutionieren

love2care
Das love2care-Management
Das love2care-Management

Das als Aktiengesellschaft gegründete Unternehmen will keine weitere Non-Profit-Organisation darstellen, sondern mit einem neuen Geschäftsmodell vor allem jüngere Menschen zum Spenden zu bewegen.

Vor einem Jahr verließ der ehemalige Managing Partner und CO-Gründer Dominik Frey das Opinion Leaders Network (www.leadersnet.at), um sich neuen Aufgaben zu widmen. Vergangene Woche war es soweit: Die love2care AG, ein neues internationales Startup, präsentierte im Hard Rock Cafe Vienna geladenen Medien, Investoren und Managern ein Geschäftsmodell, das den Spendersektor neu beleben soll. Mit dem Ansatz sollen Non-Profit-Organisationen geholfen und jüngere Menschen zum Spenden animiert werden, denn laut vorgestellten Statistiken spendet nur 37 Prozent der europäischen Bevölkerung Geld für einen wohltätigen Zweck und deren Durchschnittsalter liegt bei 50+.

Dabei fungiert love2care als Mischung aus Agentur, donate2win Plattform und Lifestyle-/Nachhaltigkeitsmedium, um die User mit Content zu versorgen. CEO und Gründer Dominik Frey: "Wir holen die Menschen nicht über das Spendenthema selbst ab, sondern vielmehr mit den Stars, die sie mit etwas Glück treffen können, vorausgesetzt sie spenden für die jeweilige wohltätige Organisation, die sich der Star aussucht. Dabei bieten wir 'once in a lifetime experiences', also weit über ein klassisches Meet&Greet hinaus. Spenden soll cool sein, Spenden soll Spaß machen und gleichzeitig positiv besetzt sein. Wir sind mit love2care der Gamechanger."

Das love2care-Kick-off im Hard Rock Cafe Vienna war gleichzeitig der Startschuss für eine groß angelegte Crowdinvesting-Kampagne auf der Plattform Conda. Diese läuft bis Ende April, das Development der Plattform selbst, das sich vom Look & Feel stark an Instagram anlehnt, ist im Gange, sodass der Launch dann im November mit nationalen und internationalen Stars losgeht. "Wir haben keine Non Profit- Organisation gegründet, davon gibt es genug. Unsere Mission ist größer, wir helfen allen Non Profit-Organisationen, neues Geld von neuen Spendern zu bekommen und haben gleichzeitig ein nachhaltiges Businessmodell dahinter", ergänzt Frey.

love2care Crowdinvesting



Als Ambassadors und Unterstützer der ersten Stunde konnten Heather Mills, sowie Shazam Co-Founder Dhiraj Mukherjee gewonnen werden. Der Aufsichtsrat der Startup AG ist prominent besetzt: Aufsichtsratsvorsitzender ist der Anwalt Oliver Scherbaum, seine Stellvertreterin die Unternehmerin Manuela Lindlbauer, weiters die willhaben.at Geschäftsführerin Sylvia Dellantonio sowie Hansjörg Mayr, Vorstandsmitglied der Denzel Group. Im Beirat sitzen der Unternehmensberater Alois Czipin, Coach Christine Hackl sowie Medienexperte Martin Distl, Geschäftsführer Group M.
stats