Corona-Krise: Grayling entwickelt internes Ko...
 
Corona-Krise

Grayling entwickelt internes Kommunikationsmodell für Unternehmen in Kurzarbeit

Grayling Austria
Grayling-CEO Sigrid Krupica arbeitet wie ihr gesamtes Team seit drei Wochen von zuhause.
Grayling-CEO Sigrid Krupica arbeitet wie ihr gesamtes Team seit drei Wochen von zuhause.

Das entwickelte Modell hat zum Ziel, mit Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben, während diese nicht mehr wie üblich erreichbar sind und gewohnte interne Kommunikationswege nicht mehr greifen.

Grayling hat für Unternehmen in der aktuellen Krisenphase und besonders für Unternehmen in Kurzarbeit eine interne Krisenkommunikationsstrategie in vier Phasen entwickelt, die die Belegschaft auf den unterschiedlichsten Kanälen während der Kurzarbeit begleiten soll. Ziel ist es, das Vertrauen der Mitarbeiter zu halten, transparent zu kommunizieren und Informationen, die derzeit Sicherheit geben, zu teilen.

"Gemeinsam stark – so lautet unser Motto für eine gelungene Kommunikation während der Kurzarbeit. Unsere Industry & Mobility Unit hat dazu ein Vier-Phasen-Modell entwickelt und unterstützt eine Reihe unserer Kunden bereits erfolgreich in der Umsetzung", erklärt Sigrid Krupica, CEO Grayling Austria. "Unternehmen, egal welcher Branche, haben mit einer guten internen Kommunikationsstrategie höhere Chancen, gestärkt aus der Krise hervorzugehen und sicherzustellen, dass sie ihre motivierten Schlüsselarbeitskräfte behalten."
stats