Clio Awards berufen eigene Radio-Jury ein
 

Clio Awards berufen eigene Radio-Jury ein

Clio Awards berufen Austin Howe als ersten Präsidenten einer Jury zum Radio-Wettbewerb.

Die Veranstalter der Clio Awards setzten für den Wettbewerb im kommenden Jahr erstmals eine eigene Jury für den Radiowettbewerb ein. Mit Austin Howe, President & Creative Director von Radioland aus Portland im US-Bundesstaat Oregon, wurde auch bereits ein Vorsitzender für diese Jury berufen. Damit sei die Auswahl der Jury-Vorsitzenden abgeschlossen und der Wettbewerb 2005 offiziell eröffnet, meint Ami Brophy, Executive Director der Clio Awards. Die Internationalen Clio Awards zeichnen seit dem Jahr 1966 aus.



Neben Howe wurden weiters zu Clio-Jury-Präsidenten berufen: Fredrik Bond, Director von Morton Jankel Zander in London für die technischen Kategorien, Julie Lasky, Chefredakteur des New Yorker Magazins "I.D. Magazine", für Design und Colleen DeCourcy, Global Executive Creative Director von Organic aus Toronto in Kanada, für den Interactive-Wettbewerb.



Bereits zuvor wurden die Jury-Vorsitzenden für TV mit Mark Tutssel, Print mit Tham Khai Meng sowie Content & Contact mit Ty Montague bekanntgegeben.



Arbeiten zu den Clio Awards 2005 können bis 14. angemeldet und bis 1. März 2005 eingereicht werden. Das Clio Festival findet vom 21. bis 24. Mai im Hotel Ritz-Carlton in Miami South Beach statt.

(as)

stats