CCA schickt 90 Arbeiten zum Wettbewerb des AD...
 

CCA schickt 90 Arbeiten zum Wettbewerb des ADC*E

Heimische Agenturen gehen mit einem Großaufgebot in das Rennen um die Awards des Art Directors Club of Europe (ADC*E).

Der Creativ Club Austria (CCA) entsnedet 90 Arbeiten zur diesjährigen Jury-Sitzung des Art Directors Club of Europe (ADC*E), die am 8. Juli in Barcelona über die Bühne geht. Der CCA schickt automatisch alle jene Arbeiten, die beim CCA-Wettbewerb “Venus 2006” mit einer Venus in Gold oder Silber ausgezeichnet

wurden, vorausgesetzt sie entsprechen den Einreichbedingungen beim ADC*E. Gegen eine Einreichgebühr können die Agenturen aber auch jene Arbeiten, die beim CCA-Wettbewerb mit Bronze oder einer Buchauszeichnung belohnt wurden, zum ADC*E-Wettbewerb entsenden.

Neben 44 Gold- und Silber-Gewinnern wurden ebenso viele Bronze-Arbeiten beziehungsweise Buchauszeichnungen eingereicht. Auch für den österreichischen Kreativnachwuchs gibt es noch einmal die Chance auf Gold – sowohl die Arbeit von Anna Oberascher, die dieses Jahr CCA-Rookie of the Year wurde, als auch die Arbeit des CCA-Juniors of the Year – Felix Fenz – matchen sich in Barcelona noch einmal mit den besten Rookie- und Junior-Arbeiten aus ganz Europa.



Der CCA entsendet zudem wieder vier Juroren nach Barcelona. Andreas Putz (Jung von Matt/Donau), Karin Kammlander (CCA-Vorstand/Freelance CD), Alexander Zelmanovics (Lowe GGK) und Eduard Böhler (Wien Nord Pilz) sind dabei, wenn am Samstag in Barcelona aus den besten Werbearbeiten Europas die “Besten der Besten” gekürt werden.

(as)

stats