CCA launcht die Schule von Willendorf
 

CCA launcht die Schule von Willendorf

Kreativclub baut Aus- und Weiterbildungsangebot für Kreative aus - Eigene Texterausbildung an der Werbe Akademie.

Der Creativ Club Austria verstärkt seine Aktivitäten zur Aus- und Weiterbildung der österreichischen Kreativbranche: Unter der Marke “Schule von Willendorf” werden Workshop- und Seminaraktivitäten gebündelt und erweitert. Dabei sollen sowohl dem Nachwuchs, als auch bereits im Berufsleben stehenden Kreativen mehr Veranstaltungen mit internationalen Referenten zur Verfügung gestellt werden.
Den Anfang macht am 26. und 27. November der zweitägige Workshop “The Art of Art Direction” mit Alexandra Taylor aus London. Taylor zählt seit Jahren zu den meistausgezeichneten Art Direktoren der Welt, ihre Kampagnen für Silk Cut oder die British Army zählen zu Klassikern. Im Workshop für die Schule von Willendorf werden die Teilnehmer sowohl eigene Arbeiten kreieren, als auch überraschende Techniken und Fallbeispiele beleuchten. Alle Informationen zu diesem Workshop finden sich auf www.creativclub.at.  

Texter-Klasse an der Werbe Akademie

Nach längerer Vorbereitung startet diesen Herbst an der Werbe Akademie die Pilotphase für die neue Texterklasse: Alle neuen Studenten haben ein Semester Zeit, um sich für die Klasse zu qualifizieren. Die besten Studenten werden aufgenommen, um sich ab dem Sommersemester 2010 zusätzlich zur allgemeinen Ausbildung drei Semester lang intensiv mit Text und Konzept zu befassen. Vortragende der Texterklasse sind vor allem erfahrene Kreative aus dem Kreis der CCA Mitglieder. Dazu die CCA-Vorstände Gerda Reichl-Schebesta und Karin Kammlander, die zentral an der Konzeption der Klasse mitgewirkt haben: “Seit Jahren wird gejammert, dass es an Texternachwuchs fehlt. Die Texterklasse ist ein Versuch, Talente zu finden und zu fördern – und Leute für den Job des Denkens und Schreibens zu begeistern.” Mit der Einrichtung einer eigenen Texterklasse verstärkt die Werbe Akademie Ihre Kompetenz im Bereich Konzeption und Kreation. Werbe-Akademie-Direktorin Barbara Posch: „Die Studenten sind begeistert von der neu geschaffenen Möglichkeit, sich auf Konzeption/Text zu spezialisieren. Ich freue mich ganz besonders, dass namhafte Kreative wie Dietmar Dahmen, Joachim Glawion, Tomek Luczynski, Cosima Reif, Andreas Putz oder Alexander Rudan bereit sind, sich als Vortragende für die Ausbildung der Nachwuchswerber zu engagieren.“  

Appell an Förderstellen

Das zusätzliche Veranstaltungsangebot wird vorerst aus dem CCA Budget mitfinanziert. Dennoch hofft der Creativ Club Austria mittelfristig auf Hilfe öffentlicher Stellen.
CCA-Präsident Eduard Böhler: “Der CCA leistet seit 36 Jahren wichtige Basisarbeit zur qualitativen Entwicklung der Kommunikationsbranche, und dies ohne jede öffentliche Unterstützung. Um die Aktivitäten der Schule von Willendorf auszubauen, werden wir aber jetzt Unterstützung anstreben. Je besser Aus- und Weiterbildung in Österreich, desto größer unsere internationale Reputation bei Kommunikationsdiensleistungen. Dass das ein wesentliches Asset für Standortentscheidungen ist, sollte auch der öffentlichen Hand klar sein.”  

stats