Cannes: Media Grand Prix nach Chile
 

Cannes: Media Grand Prix nach Chile

#

Keinen Löwen für Österreich - Media Grand Prix nach Chile, lautet das Resümee zu den Media Lions beim Werbefestival in Cannes.


SRC=uploads/pics/imported/cannes.jpg WIDTH=60 HEIGHT=60 ALIGN=LEFT BORDER=0>

Österreichs drei Shortlist-Nominierungen bei den Media Lions in Cannes werden nicht in Edelmetall umgewandelt. Für die nominierten Agenturen FCB Kobza (zweimal) und Büro X gibt es keinen Media Lion. Damit geht Österreich beim Lions Festival in diesem Mediawettbewerb leer aus.



Der Grand Prix bei den Media Lions geht an OMD Santiago (Chile) für eine TV-Kampagne von Christal Beer. Die Jury, der auch Dr. Elisabeth Ochsner - Geschäftsführerin der PanMedia Western - angehörte, entschied sich damit für eine TV-Kampagne, die zwar nicht außerhalb der regulären Werbeblöcke lief, bei der die Spots allerdings jeweils am Beginn und Ende dieser Blöcke platziert waren und so für verstärkte Aufmerksamkeit sorgten. Für die gleich Kampagne gibt es zudem einen Media Lion in Gold.



Erfolgreichste Nation des Media-Wettbewerbs sind die Briten, die drei Media-Löwen abholen dürfen. Auch nach Japan gehen zwei Media Lions.

(max), (as)

stats