Call for Entries: CCA 2013
 

Call for Entries: CCA 2013

#

Deadline für die Einreichungen ist der 23. Jänner, Neuerungen straffen und professionalisieren den Bewerb.

Nächstes Jahr ist der Kampf um die Veneri fairer und strukturierter als je zuvor: Einerseits wurden die Kategorien geschärft, um die oft kritisierten Mehrfach-Auszeichnungen ein- und derselben Arbeit einzuschränken. Andererseits wird der Jury-Modus strenger. Wessen Arbeit gerade diskutiert wird, muss den Raum verlassen. Die Abstimmungen um Medaillen werden geheim durchgeführt. Und damit bleibt es diesmal tatsächlich bis zur Gala spannend. Wer Gold gewonnen hat, kommt tatsächlich erst am 1. März im Wiener Konzerthaus raus.

Die Neuerungen im Überblick:

Neue Kategorienstruktur:

Die Anzeigenkategorien wurden zu Print zusammengefasst. Anzeigen, die Bezug auf das Medium nehmen, in dem sie erschienen sind, können außerdem in der Kategorie Creative Use of Media eingereicht werden.

Die Plakatkategorien wurden zu Out of Home zusammengefasst. Plakate, Citylights, Rollingboards o. ä. mit speziellen Inszenierungen des Mediums, können außerdem in der Kategorie Creative Use of Media eingereicht werden.

Es gibt sechs Craft-Kategorien. Neu ist dabei die Kategorie Art Direction. Damit legt der CCA besonderes Augenmerk auf die Umsetzung und ihren Beitrag zum Erfolg einer Idee.

EPU-Förderung:

Der Erfolg dieses Wettbewerbs steigt mit der Vielfalt der Teilnehmenden. Da EPUs besonders in den Design- und Craft-Kategorien einreichen, sind dort die Einreichgebühren geringer.

Nachwuchsförderung:

Die Einreichungen in der Kategorie NW31 Rookie of the Year sind erstmals kostenlos möglich.

Eingereicht werden kann ab sofort und bis spätestens 23. Jänner 2013.

Die Einreichbedingungen und alle Kategorien finden Sie hier.

Zum Onlineeinreich-System geht es hier.
stats