Billa-Pitch geht ins Finale
 

Billa-Pitch geht ins Finale

Der Pitch um die Dachmarken-Kampagne des Handelsriesen Billa geht in das Finale.

Der Pitch um die Dachmarken-Kampagne des Handelsriesen Billa geht in das Finale.

Dem Vernehmen nach soll der Handelskonzern Billa in der vorletzten Jänner-Woche neun Agenturen zum Pitch um den Etat für die Dachmarken-Kampagne antreten lassen. Neben Etat-Halter AHA Puttner Bates sollen sich auch noch Austria 3/TBWA, Euro RSCG E & E, Huber Schönburg o Cayenne, McCann-Erickson, Ogilvy & Mather, Publicis, Saatchi & Saatchi und Strobelgasse 2 auf den Weg in die Billa-Konzernzentrale nach Wiener Neudorf machen. Nach einer ersten Runde sollen dann drei Agenturen zu einer Finalpräsentation geladen werden.



Der BML-Konzern belegte laut Focus Media Resaerch mit insgesamt 418 Millionen Schilling errechnetem Werbedruck klar Platz eins unter den Top-Werbetreibenden des Landes, neben den Budgets für die Marken Merkur, Bipa und "Ja!Natürlich" dürften rund 50 Prozent dieser Summe für die Marke Billa aufgewendet werden. (as)

stats