Barbara Windisch gründet funkelrot
 

Barbara Windisch gründet funkelrot

PR-Agentur für ambitionierte kleine und mittlere Unternehmen.

Barbara Windisch ist bereits hundert Tage im Amt mit ihrer "Intensiv-Agentur für Unternehmenskommunikation selbstständig und damit anderen KMU das kommunikative Funkeln leichter", so die Neo-Agentur-Gründerin. „Graue Broschürentexte, matte Website-Konzepte und farblose Presseaussendungen müssen wirklich nicht mehr sein. Unternehmenskommunikation sollte funkeln und einem roten Faden folgen!“, dafür plädiert Barbara Windisch, Gründerin und Geschäftsführerin von funkelrot. Die Agentur spannt den Angebotsbogen von Marketing, über PR und Pressearbeit, bis zu Werbung und Mediaplanung. 







Und wer ist funkelrote Zielgruppe? „Die ganz großen Firmen haben die ganz großen Agenturen. Deren meist sogar mehrere. Und das passt gut so. Ich wende mich nicht an die Red Bulls, sondern an erfolgreiche und ambitionierte kleine und mittlere Unternehmen, oft Familienbetriebe, die ihr Marketing und ihre Kommunikationsarbeit optimieren wollen“, erklärt Barbara Windisch. „Die können sich nicht für Werbung, PR, Sponsoring, Web und Media jeweils eine eigene Agentur halten. Da bietet sich funkelrot als EINE kompetente Ansprechpartnerin, die den professionellen Überblick und ebensolche Netzwerkpartner hat und bei der Auswahl Erfolg versprechender Maßnahmen hilft.







Die 30-Jährige baut auf ihrer 10-jährigen Erfahrung in der Kommunikations-Branche auf. Aus den verschiedensten Blickwinkeln: Sie kennt das Tun und Treiben in Werbe- und PR-Agenturen (etwa bei Saatchi & Saatchi oder communication matters), langjährig als Head of Corporate Communications der Schmuckfirma Frey Wille und auch als Journalistin für ein Special-Interest-Magazin. Ihr theoretischer Background ist ein Wirtschaftsstudium, das sie auch nach Italien und in die USA geführt hat.
stats