Autoindustrie investiert immer weniger in Wer...
 

Autoindustrie investiert immer weniger in Werbung

Weltweit verzeichnen die Investitionen der Autoindustrie in Werbung einen Rückgang von 3,2 Prozent.

Entgegen dem weltweiten Trend zu mehr Werbung haben die internationalen Autohersteller ihre Werbeausgaben im vergangenen Jahr um rund eine Milliarde Dollar gesenkt. Laut „Automobilwoche" unter Berufung auf Nielsen Media Research, entspricht dies einem Rückgang von 3,2 Prozent. Die Autoindustrie zahlte demnach 2007 für Printanzeigen, Radio- und TV- Spots insgesamt 30,65 Milliarden Dollar. Im Vorjahr seien es noch 31,66 Milliarden Dollar gewesen. Dagegen hätten die Gesamtaufwendungen für Werbung branchenübergreifend im vergangenen Jahr um 4,7 Prozent auf knapp 315 Milliarden Dollar zugelegt. Somit liegt die Autobranche nun nur noch auf Platz vier der größten Werber der Welt, hinter Konsumgütern (Lebensmittel, Haushaltswaren und Kosmetik), der Unterhaltungsindustrie und der Gesundheitsbranche. Im Jahr 2006 hatte die Autoindustrie noch Platz drei belegt.
stats