Abschied: Amir Kassaei verlässt Werbebranche ...
 
Abschied

Amir Kassaei verlässt Werbebranche endgültig

Marketin
Der letzte Popstar der Werbung tritt ab.
Der letzte Popstar der Werbung tritt ab.

Der vielfach ausgezeichnete Werber und Ex-CCO der Agentur DDB Worldwide hat Österreich-Vergangenheit und galt als "enfant terrible" der Branche. Jetzt hat er genug.

"Ewig kann man meinen Job nicht machen, denn wir sind in einer extrem jungen, schnelllebigen Branche, die von Trends und Zeitgeist lebt. Ab einem bestimmten Alter wird man nicht mehr ernst genommen. Ich bin seit 25 Jahren dabei, aber aus Respekt vor der Branche muss jeder seine Grenzen kennen. Ich mache das noch ein paar Jahre. Aber dann … hm, ja vielleicht könnte ich als Nächstes eine Karriere als Showman anstreben," formulierte Amir Kassaei in seinem bislang letzten HORIZONT-Interview vor vier Jahren. Nun hat er den Schritt tatsächlich gesetzt.

Mit 30. April gibt er auch den CCO-Posten bei der von ihm für Seat mitaufgebauten Exklusiv-Agentur C14torce ab und verlässt die Werbebranche endgültig. "Ich hatte immer geplant, die Regentschaft zu übergeben, sobald wir das Seat-Geschäft vollständig integriert haben. Es war ein großes Privileg, mit so vielen talentierten Leuten zusammenzuarbeiten und von Seat beauftragt worden zu sein, diese besondere Agentur aufzubauen", meint der 51-Jährige heute in seinem Abschiedsstatement. 

Kindersoldat und Creative Director

Kassaei gilt als einer der schillerndsten und selbstbewusstesten Werber der Welt, er hat die Branche mit seinem radikalen Qualitätsdenken stark mitgeprägt. Seine Vita ist ungewöhnlich. Als 13-Jähriger war er am Iran-Irak-Krieg beteiligt und flüchtete nach Österreich. Hier machte er sich erst einen Namen bei der Wiener Werbeagentur Barci & Partner, später bei Springer & Jacoby, wo er zum Executive Creative Director aufstieg. Danach folgte die internationale Karriere.

Der deutsche HORIZONT fasste Kassaeis Abgang heute so zusammen: "Mit ihm verlässt einer der letzten Mad Men die Agentur- und Werbebranche." Seine weiteren Pläne sind nicht bekannt.

stats