ADC wählt Fachbereichsvorstände
 

ADC wählt Fachbereichsvorstände

Für sechs Fachbereiche des 584 Mitlieder zählenden Vereins ADC wurden erstmals Vorstände bestimmt.

Die zukünftigen Fachbereichsvorstände des Art Directors Club für Deutschland (ADC) stehen fest. "Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnten die Mitglieder Vorstände wählen, die gezielt die verschiedenen Disziplinen im ADC vertreten, sie stärker miteinander vernetzen und so den fachlichen Austausch im Club fördern", informiert eine Aussendung des ADC.

Zu den Vorständen der sechs im ADC vertretenen Kreativdisziplinen wurden gewählt:

  • Design: Jochen Rädeker, Creative Director / Managing Partner Strichpunkt Agentur für visuelle Kommunikation, der auch Vorstandssprecher ist.


  • Digitale Medien: Jens Schmidt, Kreativdirektor Moccu


  • Editorial: Johannes Erler, Partner bei Factor Design


  • Event & Kommunikation im Raum: Lutz Nebelin, Geschäftsführer Kreation Jung von Matt/relations


  • Lehre & Forschung: Stephan Vogel, Geschäftführer Kreation Ogilvy & Mather


  • Werbung: Mathias Jahn, Creative Director



Alle 584 ADC Mitglieder hatten bis zum 5. August 2010 die Möglichkeit, ihre Stimme für die Vorstandskandidaten der Fachbereiche abzugeben. Die Einführung der Fachbereiche hatten die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung am 7. November 2009 beschlossen, um die interdisziplinäre Arbeitsweise und Vielfalt der heutigen Kommunikationsbranche stärker im Club abzubilden.
Zukünftig bilden die sechs Fachbereichsvorstände mit den sechs Sektionsvorständen den 12köpfigen Gesamtvorstand. Die Mitglieder der regionalen Sektionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart wählen ihren jeweiligen Vorstand im September 2010.
stats