ACC setzt Akzente in der Kreativbranche
 

ACC setzt Akzente in der Kreativbranche

ACC
Die Visitenkarten der Lampenschirm-Firma Nemec bestechen durch das markante Design.
Die Visitenkarten der Lampenschirm-Firma Nemec bestechen durch das markante Design.

Agentur realisiert Website des Landestheater Tirol sowie CD-Entwicklung für Nemec.

Dieser Artikel erschien zuerst in Ausgabe Nr. 43 des HORIZONT. Noch kein Abo? Hier klicken!

Die Agentur ACC gestaltete die gesamte Website des Landestheaters Tirol neu, diese wurde auch für den Tirolissimo nominiert. Ein bildgewaltiger Auftritt des Theater- und Sinfonieorchesters soll so zum unvergesslichen Erlebnis auf allen Endgeräten werden. Für das Landestheater sei der Website-Relaunch ein klarer Quantensprung für die Sichtbarkeit in Suchmaschinen. Damit verbunden ist auch die Vorbereitung für eine vollständige E-Business-Lösung in der Umsetzung der Website mit der Auszeichnungssprache schema.org.

Haptisches Design

Eine ebenfalls aktuelle Arbeit der ACC ist die Corporate-Design-Entwicklung für die Lampenschirm-Firma Nemec. Nemec baut für seine Kunden in Handarbeit Lampenschirme – egal welchen Materials oder welcher Form. Bei der Entwicklung des Corporate Designs für Nemec wurden visuelle und haptische Verweise entwickelt, um das Bild eines traditionellen Handwerkbetriebes, mit dem Anspruch auf moderne und individuelle Lösungen, zu vermitteln. Besonderes Augenmerk war dabei auf die Visitenkarten zu legen. Diese wurden mit unterschiedlichen Stoffen beklebt und haben dadurch einen markanten Touch. Das ausgestanzte M im Schriftzug der Visitenkarte wird so zu einer Art Lampenschirm und soll zusätzlich Verbindung zur Marke schaffen.

Drei Säulen

Alexander Dresen und Bernhard Greil, Geschäftsführung der Agentur ACC: „Die ACC bietet Marktkommunikation auf drei Säulen: ACC Werbeagentur, ACC Digital und ACC Brand vereinen Beratung, Konzeption, Markenentwicklung und auch die jeweilige Umsetzung unter einem Dach. Frei nach dem Motto: Kommunikation mit Herz und Hirn.“

(if)
stats