#wewillhugagain: Graffiti-Agentur Concrete g...
 
#wewillhugagain

Graffiti-Agentur Concrete gestaltet Fassade für Zalando

concrete
"Eine gute Kampagne muss den Zeitgeist einfangen – inhaltlich und visuell“, erklärt Concrete-Geschäftsführerin Maira Kerschner.
"Eine gute Kampagne muss den Zeitgeist einfangen – inhaltlich und visuell“, erklärt Concrete-Geschäftsführerin Maira Kerschner.

Das neueste Streetart-Kunstwerk in Wien befindet sich auf einer Hausfassade in Mariahilf und wurde von der Graffiti-Agentur Concrete für Zalando umgesetzt.

Mit einem halbfertigen Motiv und der Frage „Will we hug again?“ sollten die Wiener zu Beginn zum Nachdenken angeregt werden. Zum Start des Lockdowns wurde dann das fertige Kunstwerk enthüllt. Es zeigt zwei Menschen, die sich umarmen und soll mit dem Kampagnenclaim #wewillhugagain eine positive Message verbreiten. Das freihändig aufgesprühte Mural wurde laut Agentur dabei von zahlreichen Passanten fotografiert und auf den Social-Media-Plattformen geteilt.


Die Graffiti Agentur hat sich auf die Gestaltung von Murals spezialisiert und kreierte bereits Projekte für Brands wie Red Bull und Universal Pictures.
Concrete
Die Graffiti Agentur hat sich auf die Gestaltung von Murals spezialisiert und kreierte bereits Projekte für Brands wie Red Bull und Universal Pictures.

'Erfolgreich nur im kulturellen Kontext'

„Wir glauben, dass Marken 2021 nur dann erfolgreich sein können, wenn sie in einem kulturellen Kontext relevant sind. Eine gute Kampagne muss den Zeitgeist einfangen – inhaltlich und visuell“, erklärt Concrete-Geschäftsführerin Maira Kerschner.

Concrete


Die Graffiti Agentur hat sich auf die Gestaltung von Murals spezialisiert und kreierte bereits Projekte für Brands wie Red Bull und Universal Pictures. Die Street-Advertising-Flächen der Agentur sind bis zu 500 Quadratmeter groß und befinden sich an hochfrequentierten Standorten in ganz Wien. Sie sollen Unternehmen die Chance bieten, einmal abseits von klassischen Out-of-Home-Medien zu kommunizieren „und der Stadt ein Stück Kunst zu widmen“.

stats