'Doppelte Herausforderung': Paul O’Donnell is...
 
'Doppelte Herausforderung'

Paul O’Donnell ist neuer EACA-Präsident

EACA
Paul O'Donnell ist seit über 30 Jahren für Ogilvy tätig.
Paul O'Donnell ist seit über 30 Jahren für Ogilvy tätig.

Der Chief Executive von Ogilvy EMEA wurde zum Präsidenten der European Association of Communications Agencies ernannt.

Er folgt damit auf Dominic Grainger, CEO WPP Specialist Communications, der das Amt seit 2016 innehatte. Eine Funktionsperiode dauert zwei Jahre. Der Fokus in O'Donnells Amtszeit soll auf der verstärkten Zusammenarbeit in Europa liegen, während "der weltgrößte Werbemarkt auf die doppelten Herausforderungen von Coronavirus und Brexit reagieren" werde, wie die EACA mitteilt. Agenturen und nationale Handelsorganisationen müssten an einem Strang ziehen wie noch nie, um den Marktzugang für die Dienstleistungen der Kommunikationsbranche aufrechtzuerhalten und die Beschäftigung von Mitarbeitern zu fördern.

Europa 'weit auslegen'

Man werde den „europäischen Markt“ so weit wie möglich auslegen, einschließlich der Chancen in Osteuropa, der Türkei und der weiterhin engen Kooperation mit Großbritannien, unabhängig vom formellen Austritt Großbritanniens aus der EU.

O’Donnell ist bereits seit mehr als drei Jahrzehnten für Ogilvy tätig, wo er in Europa, Asia-Pacific und Lateinamerika werkte. 2014 folgte die Ernennung zum Chief Executive bei Ogilvy EMEA. Er ist Mitglied der International Executive Management Group der Agentur sowie Executive Partner von Ogilvy Group Worldwide.

stats