„Welche Skills braucht der Mitarbeiter von morgen?“

„Heute digitale Talente für die Zukunft ausbilden“ - Gastbeitrag von Dorothee Ritz, General Manager von Microsoft Österreich.

65 Prozent der heutigen Studierenden werden Jobs haben, die es heute noch gar nicht gibt. Als Virtual Habitat Designer könnten sie beispielsweise unsere virtuellen Welten von morgen gestalten, als Digital Cultural Commentators als Geheimwaffe für Marken in einer visuell dominierten Welt operieren oder als IoT Data Creatives helfen, uns im Dschungel der vernetzten Welt von morgen richtig zu navigieren.

Obwohl die genauen Berufsbezeichnungen und Aufgabenfelder der Zukunft nicht hundertprozentig vorhersehbar sind, so ist eines bereits heute klar: Unternehmen brauchen in der Zukunft viele digitale Talente.

Deshalb müssen wir es schon heute schaffen, mehr Mädchen für Technologie zu begeistern. Wir müssen aktiv verhindern, dass ihr Interesse an MINT-Fächern im jungen Erwachsenenalter schlagartig abnimmt. Mädchen fehlt der Bezug zu Digital und Technik, also lasst uns Vorbilder sein und Rollen beschreiben – Bloggerinnen, Social Media Marketing Leiterinnen, 3D Designerinnen…

Begeisterung für Technologie wird für die Mitarbeiterin und der Mitarbeiter von morgen also essentiell sein. Aber damit allein ist es nicht getan. Wichtig sind auch Mut, den Wandel mitzugehen. Innovationsgeist, um den Wandel mitzugestalten. Und ein Talent für Networking, um die heute bereits allgegenwärtige Vernetzung aktiv für sich zu nutzen und v.a. auch um voneinander zu lernen und auch über Grenzen hinweg, zusammenarbeiten zu können.

In unserer flexiblen, digitalen Welt, wird die Bereitschaft zu ständiger Weiterbildung zunehmend wichtiger. Wer den Wandel mitgeht und bereit ist, sich zu verändern, dem eröffnen sich viele Chancen – das gilt für Mitarbeiter genauso wie für Unternehmen.

Damit das gelingt ist unser Bildungssystem jetzt stark gefordert: Es muss Schülerinnen und Schüler auf das neue Arbeiten und Zusammenarbeiten vorbereiten und mithelfen, aus ihnen die digitalen Heldinnen und Helden von morgen zu machen. Denn nur so werden die Jobs der Zukunft auch tatsächliche Perspektiven für die Zukunft. 

[Dorothee Ritz]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online