Samsung startet Chatbot auf Twitter

Ein Twitter-Chatbot von Samsung liefert Haushaltstipps zur Entfernung lästiger Flecken.

Im Gegenssatz zu Apps erfüllen Chatbots ihren Zweck am Besten, wenn sie nicht täglich, sondern nur bei Bedarf verwendet werden - denn im Gegensatz zu Apps müssen sie vom User nicht speziell installiert werden, bieten dafür aber auch in den meisten Fällen weniger Funktionen. Sinnvoll eingesetzt werden können sie daher im Customer Care-Bereich oder beim Verkauf von Produkten mit hohem Beratungsaufwand.

Samsung kombiniert Beides miteinander und bietet im Social Network Twitter einen Chatbot, der Life Hacks liefert und im Anschluss gleich ein Produkt schmackhaft macht - konkret geht es dabei um Waschanleitungen bei unangenehmen Flecken. Der User gibt dabei über Buttons bekannt, um welche Form von Verschmutzung und um welches Material es sich handelt und ob der Fleck neu oder schon eingetrocknet ist - gleich darauf liefert der Bot Haushaltstipps und Werbung zu einem Samsung-Produkt. Dabei kann der Bot mehr als 60 Fleckenarten behandeln, heißt es in einer Presseaussendung.

Interessierte können den Bot unter diesem Link ausprobieren.

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online