Marketing Club Linz fördert Nachwuchstalente

Gerold Kirchmayr erhielt als jahrgangsbester Absolvent des Studiums Wirtschaftswissenschaften mit der Spezialisierung Marketing an der JKU das Ernest Kulhavy Marketing Stipendium.

Bereits zum zwölften Mal vergab der Marketing Club Linz seine Förderung für junge Marketing-Talente. Ausgezeichnet wurde der erfolgreiche Stipendiat Gerold Kirchmayr vom Vorstand des Institutes für Handel, Absatz und Marketing Gerhard Wührer. Ihm zur Seite stand der MCL-Präsident Johannes Artmayr, der erläuterte: „Als Plattform für Marketinginteressierte ist es für uns wichtig, den Marketing-Nachwuchs möglichst früh einzubinden, Interesse zu wecken und zu fördern.“ Wührer ergänzte: „Das Stipendium kann für ein Master- und Doktoratsstudium, für weiterbildende Kurse, Forschungsprojekte, Seminare oder Studienreisen verwendet werden.“

Seine Diplomarbeit hat Kirchmayr zu „Preisstrategien, Preisbestimmungsverfahren und Preisdeterminanten österreichischer Unternehmen - Eine Bestandsaufnahme der Lebensmittelbranche auf Anbieterseite“ geschrieben. Ziel der Diplomarbeit war es, eine Bestandsaufnahme der Preisbestimmung anhand ausgewählter österreichischer Unternehmen auf Anbieterseite im B2B-Bereich der Lebensmittelbranche durchzuführen und einen fundierten Überblick über das breite Spektrum der Preissetzung zu geben.

Mit dem Namen des Stipendiums wird der Gründungs- und Ehrenpräsident des Marketing Club Linz geehrt: Ernest Kulhavy, der sich in vielen Bereichen des Marketing verdient gemacht hat. So hat er beispielsweise den angloamerikanischen Begriff „Marketing“ institutionell germanisiert. Mit der Gründung des Institutes für Internationales Marketing an der damals noch jungen Johannes Kepler Universität hat er das erste Institut im deutschsprachigen Raum mit dem Wort „Marketing“ versehen.

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online