HORIZONT Wochenvorschau 49/2017

HORIZONT Online gibt einen Überblick auf Termine, Meetings und Veranstaltungen, die in der Woche vom 04. bis Freitag den 08. Dezember – und darüber hinaus – interessant und beachtenswert sind: IHS-Kocher „Was die neue Regierung wirtschaftspolitisch anpacken sollte!“, ÖMG-Weihnacht, Tóth/Horaczek-Buch „Sebastian Kurz“, ÖAK-Workshop, Heute-CR Nusser im Europa : Dialog, EVA-Awards für B2B-Kommunikation, IHS & eventnet-Studie zur Veranstaltungsbranche, Eventaward in Linz, Manageers präsentieren Next-Generation-Talents, Robert Pfaller im Rabenhof-Literatursalon zu „Erwachsenensprache“.

Interessante Termine und Themen in der 49. Kalenderwoche 2017:

Berichtswoche: Am Mittwoch macht die ProSiebenSAT.1-Gruppe in München Unterföhring einen „Capital Markets Day“-Call (08:00 Uhr – ob Noch-Vorstandsvorsitzender Thomas Ebeling wieder was Nettes über die Zuseher und User zu sagen weiss?, Stichwort „Sie sind Menschen, ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm, die immer noch gerne auf dem Sofa sitzen, sich zurücklehnen und gerne unterhalten werden wollen“).

Vorneweg drei Empfehlungen:

Das Linzer IMAS Institut hat im Rahmen der ÖVA Österreichische Verbraucheranalyse „Die neuen Konsumwelten“ der 14 bis 20jährigen erhoben.

Zum Geleit in die Woche, zwei Lesetips aus der NZZ: Reinhard K. Sprenger überlegt „Der Mensch ist nur ,beschränkt rational‘“; Thomas Metzinger reflektiert KI als „mitfühledne Superintelligenz...“ – beides in der WoE-Ausgabe der NZZ aufgelesen und hiermit empfohlen!

In der Reihe „Wissenschaft & Praxis“ der Universität Wien überlegt am Montag Abend Verhaltensökonom (und IHS-Direktor) Martin Kocher gemeinsam mit Matthias Benz, Wirtschaftskorrespondent der NZZ und Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Uni Wien „Was die neue Regierung wirtschaftspolitisch anpacken sollte!“ (Universität Wien, 18:00 Uhr).

Die ÖMG Österreichische Marketinggesellschaft lädt am Montag Abend zur Weihnachtsfeier (Klyo am Wasser in der Urania, 18:00 Uhr, Anmeldung info@marketinggesellschaft.at)

Am Montag Abend präsentieren die Falter-Autorinnen Barbara Tóth und Nina Horaczek die Biografie eines 31jährigen: „Sebastian Kurz – Österreichs neues Wunderkind?“ (Buchhandlung Morawa, Wollzeile 11, 1010 Wien, ab 19:00 Uhr).

Am Dienstag lädt die ÖAK Österreichische Auflagenkontrolle zum Workshop (14:00 bis 16:00 Uhr) in ihren Räumlichkeiten am Schottenring 12, 1010 Wien: „Im Rahmen des Workshops werden hilfreiche Tipps gegeben, der Ablauf einer Prüfung mit den notwendigen Unterlagen erläutert und die Vorteile und Kosten einer Mitgliedschaft dargelegt. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir möchten Ihnen mit dieser Veranstaltung die ÖAK in ungezwungener und entspannter Atmosphäre näher bringen, Fragen klären und Ihnen dabei helfen, Arbeitsabläufe, Richtlinien, ÖAK-Zahlen, etc. noch besser zu verstehen. Wir ersuchen um Anmeldung unter der E-Mail Adresse office@oeak.at.“

In der Reihe „Europa : Dialog“ stellt sich Heute-Chefredakteur Christian Nusser im Haus der Europäischen Union dem EU-Dialog (Dienstag, 18:00 Uhr – Anmeldung erforderlich!) – Nusser zum Geleit: „Europa ist für mich eine tägliche Herausforderung, ein Reibebaum, eine Friedenshoffnung, ein Kontinent auf Identitätssuche, eine Selbstverständlichkeit für die jüngere Generation.“

Am Dienstag Abend werden im Palais Todesco, 1010 Wien, die EVA-Awards 2017 für B2B-Events verleihen.

Am Mittwoch präsentieren das IHS und eventnet (die Vertretung der österreichischen Veranstaltungsunternehmen in der WKO) die aktuelle Studie „Eventbranche als Wirtschafts- und Imagefaktor“ (Pressegespräch im management club, Kärntnerstrasse 8, 1010 Wien).

Am Mittwoch Abend werden im Linzer Design Center die die 21. Event-Awards vergeben.

Die Plattform Manageers diskutiert am Mittwoch-AbendNext Generation Talents“ – „Wir sind die neue Generation: Digital, frech, innovativ – anders! Die meisten Unternehmen gehen nicht auf unsere Anforderungen ein. Sie verstehen uns nicht. Ihre Entscheider verstehen uns nicht. Alles wird anders!“ (ab 18:15 Uhr, WKO Wien).

Hinweis für am Diskurs und seiner (Un-)Ordnung Interessierte: Der bemerkenswerte Philosoph und Kulturanthropologe Robert Pfaller hat ein sehr lesenswertes Traktat „Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur“ verfasst (die Übersetzung des anspruchsvollen Titels lautet „Sprecht wie Mimosen! Handelt wie Bestien!“) und präsentiert dieses am Samstag im Literatursalon im Wiener Rabenhof (ab 20:00 Uhr).

Eine anregend-inspirierende Woche wünscht Horizont.at!

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online