HORIZONT vergibt WU-Stipendium: Nur noch eine Woche bis Anmeldeschluss

Gemeinsam mit der WU Executive Academy vergibt HORIZONT ein Stipendium für den WU-Lehrgang Marketing & Sales. Lehrgangsleiter Dieter Scharitzer im Gespräch.

Horizont: Den Lehrgang Marketing & Sales gibt es bereits seit 1949 und wurde vor Kurzem einem Relaunch unterzogen. Worauf liegen jetzt die Schwerpunkte?

DIETER SCHARITZER: In den USA spricht man von Marketing & Sales, in Europa wird an den Unis oft überhaupt nur Marketing angeboten. Für uns sind Marketing und Verkauf untrennbar miteinander verbunden. Neben Konzept und Produktbewerbung muss ich auch verkaufen können. Daher haben wir die drei Säulen Marketing, Kommunikation – heute 360 Grad – und Verkauf beibehalten. Zusätzlich bieten wir nun aber auch Know-how für Online-Marketing, SEO, Online-/Offline-Integration oder Customer Journey.

Was unterscheidet den Lehrgang von einem FH-Studium?

Der Lehrgang ist berufsbegleitend und richtet sich an Menschen mit zumindest einem Jahr Berufserfahrung, egal in welcher Branche. Interessant ist der Lehrgang für eine breite Zielgruppe: Marketing, Verkauf, Anzeigen- und Mediamitarbeiter, die auf Auftraggeberseite wechseln oder Unternehmensgründer- oder übernehmer. Und im Gegensatz zu einem Studium dauert er nur drei Semester.

Was sind die Trends und Herausforderungen in Marketing & Sales?

Die digitale Disruption schlägt sich in Marketing und Verkauf stark nieder. Online oder Offline ist die falsche Frage: Es geht um 360-Grad-Integration. Und ein Trend zwingt uns zu dem, was Marketing immer schon will; die Kundensicht einzunehmen. Was mir Leid tut, ist dass Österreich noch immer kein Land der Verkäufer ist. Nicht einmal ein Zehntel unserer Teilnehmer kommt aus oder möchte in den Verkauf. Trotzdem glauben wir, dass das die Zukunft ist. Es gibt etwa durch die Globalisierung immer weniger klassische Marketingjobs, aber der Verkauf ist ein lokales Geschäft. Man muss sich nur ansehen, wie der Handel mit Eigenmarken aufrüstet, hier sind Verkaufsprofis und Produktmanager gefragt. Abgesehen davon wird hier auch mehr gezahlt.

Was sollten die Profis von morgen in die Branche mitbringen?

Flexibilität beim Einlassen auf die Kundensicht. Analytisches Denken: Stichwort Big Data. Oder Soft Skills wie Präsentation und Argumentation.

Über das Stipendium: 

HORIZONT vergibt in Kooperation mit der WU Executive Academy ein Teilnahmestipendium für den WU-Lehrgang Marketing & Sales. Ende der Bewerbungsfrist ist der 30. August 2017. Das Stipendium umfasst 50 Prozent der Ausbildungskosten (Wert des Stipendiums: 3.450 Euro, Selbstbehalt: 1.150 Euro/Semester, Studienzeit: drei Semester). Der Fokus liegt auf Marketing, Markenführung, integrierter Kommunikation, On- und Offline-Marketing, Social Media und Sales. Zu den Absolventen zählen unter anderem Manfred Gansterer (Werbeleiter Media-Saturn), Sabine Grüber (Gesellschafterin DDFG), Harald Mayer (GF Tchibo/Eduscho), Heidi Nather-Eggeling (C&A Mode) oder Wolfgang Renner (Kommunikationsleitung Wiener Zeitung). Details finden Sie unter www.executiveacademy.at

Dieses Interview ist bereits in der Print-Ausgabe des HORIZONT, Nr. 32-33, erschienen. Noch kein Abo? Hier können Sie eines bestellen!

[]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online