CNN Money: Neuer Business-TV-Sender für die Schweiz

Im Jänner nimmt CNN Money den Betrieb auf. Der Sender gehört aber nicht zum weltbekannten US-Fernsehsender.

Am 24. Jänner fällt der Startschuss für den neuen Business-TV-Sender CNN Money Switzerland - pünktlich zum Weltwirtschaftsforum WEF in Davos. Der Fokus des neuen Senders liege auf den Themen Wirtschaft, Finanzen, Unterhaltung und Lifestyle. Man renne aber nicht den Breaking News hinterher, zitierte die APA Chefredaktor Urs Gredig. Das sei Sache von CNN mit dem roten Logo. CNN Money habe ein blaues Logo. „Wir haben Zeit, längere Geschichten zu erzählen.“

Fixpunkt ist eine dreistündige Sendung von 18 bis 21 Uhr. Thema der ersten Stunde sind die Finanzmärkte. In der zweiten Stunde gebe es eine längere Story mit Vertiefungen, für die andere Redaktionen keine Zeit hätten. Und in der dritten Sendestunde sei ein großes Interview geplant, erklärte Gredig. Während des restlichen Tages sind Wiederholungen, aufgezeichnete Sendungen und Inhalte von CNN International angesetzt.

Zum weltbekannten Nachrichtensender CNN gehört CNN Money Switzerland aber nicht. Es handelt sich dabei um eine private Firma, die einen langfristigen Vertrag mit Turner Broadcasting Systems über die Verwendung der Marke CNN abgeschlossen hat. Ausgestrahlt wird der Sender über Swisscom TV, die Kabelnetzbetreiber UPC und Netplus, sowie im Internetfernsehen Zattoo und Teleboy. Auch auf sozialen Medien und Youtube werde man präsent sein.

Weil man ein privates Unternehmen sei, werden auch keine Finanzzahlen des neuen Senders kommuniziert. Der Sender startet mit 27 Vollzeitstellen, darunter 16 Journalisten. Die Teams arbeiten in Zürich und Genf. Das Studio in Zürich ist fertig. Ein weiteres wird in Gland VD gebaut, das Ende nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen soll. 

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online