XXXLutz-„Wahlkampfspot“ polarisiert

Der Spot mit den Politikermasken wird auf YouTube stark geklickt und beschäftigt den Werberat.

Der TV-Spot der Möbelkette XXXLutz polarisiert zur Zeit: Der Spot mit den charakteristischen Masken, die die fünf Spitzenkandidaten der im Parlament vertretenen Parteien in der Tradition von „Spitting Image“ parodieren, setzt auf Wortspiele mit den etablierten Parteifarben - „türkis“ kommt nicht vor. Message ist: Keine Partei hat so viele Prozente wie das Möbelhaus.

Umgesetzt wurde der TV-Spot mit den Politiker-Masken von Demner, Merlicek & Bergmann gemeinsam mit der „Film Factory“. Die Masken wurden nach Karikaturen von Gerald Koller speziell angefertigt. Den Song hat „Soundfeiler“ entwickelt. Die Langversion samt Video mit 1:45 Minuten Dauer hat aucf YouTube bereits über eine halbe Millionen Views erreicht. Wegen „zahlloser Anfragen“ - so das Möbelhaus - habe XXXLutz-Marketing Vorstand Thomas Saliger veranlasst, den Song kurzfristig in Originallänge auch im Radio zu platzieren.

Auf der anderen Seite gingen drei Beschwerden beim österreichischen Werberat ein: „Für Konsumgüter sollte nicht durch die Herabwürdigung von Politikern geworben werden dürfen“, meint ein Beschwerdeführer.

[Red.]

Kommentare

0 Postings

Keine Kommentare gefunden!

Diskutieren Sie mit

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online